Die verpflichtende Tierhaltungskennzeichnung kommt

Fleisch Meat Unsplash Header

Die verpflichtende staatliche Tierhaltungskennzeichnung kommt. Sie soll mehr Transparenz für Verbraucher schaffen. Doch es gibt einen Haken.

Verbraucher sollen zukünftig durch die Tierhaltungskennzeichnung auf einen Blick erkennen können, wie ein Tier in landwirtschaftlichen Betrieben in Deutschland gehalten wurde. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) arbeitet dazu an der verbindlichen Kennzeichnung für Lebensmittel tierischer Herkunft. Die rechtlichen Voraussetzungen hierfür sollen noch in diesem Jahr auf den Weg gebracht werden.

Der Haken dabei? Das gilt nur für Tiere, die aus Deutschland stammen. Darüber hinaus sollen aber immerhin Möglichkeiten geschaffen werden, dass auch Lebensmittel aus anderen EU-Mitgliedstaaten und Drittländern „auf freiwilliger Basis“ gekennzeichnet werden können.

Auf einer Pressekonferenz stellte Bundesminister Özdemir heute Eckpunkte zum geplanten Tierhaltungskennzeichnungsgesetz vor:

Mit der Tierhaltungskennzeichnung wird die Haltungsform, in der das Tier gehalten wurde, auch auf dem Lebensmittel sichtbar. In einem ersten Schritt wird frisches, unverarbeitetes Fleisch von Schweinen gekennzeichnet. Weitere Tierarten und Produkte sollen folgen.

Fragen und Antworten zur Einführung einer verpflichtenden staatlichen Tierhaltungskennzeichnung findet ihr in diesem PDF.

Lidl startet einen Umzugsservice

Lidl

Als erster Lebensmitteleinzelhändler baut Lidl seine Services im Onlineshop um Umzüge aus. Dabei soll die starke Marke Lidl ein Partnerangebot pushen. Für den neuen Umzugsservice kooperiert das Unternehmen mit der Online-Umzugsplattform Movinga. Ab heute können sich interessierte User unter lidl-umzug.de…7. Juni 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden1 Kommentar

Bitte bleibe freundlich.

  1. max 🌀

    Anstatt Kennzeichnung würde ich erstmal direkt beim Landwirt anfangen dort die Zustände zu verbessern. Stallhaltung direkt abschaffen, Tier nicht als Massenware ansehen usw…

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.