E-Scooter: TIER setzt auf austauschbare Batterie

Tier E Scooter

TIER, ein Anbieter im Bereich Mikromobilität, hat heute den einen E-Scooter angekündigt, der mit einer direkt von Nutzern austauschbaren Batterie ausgestattet ist.

Das neue E-Scooter-Modell ermöglicht Nutzern die Batterien an Ladestationen, die TIER in allen europäischen Städten aufbauen möchte, in denen das Unternehmen aktiv ist, auszutauschen und im Gegenzug Freifahrten zu erhalten.

Die verwendete Ladetechnologie wurde von dem in London ansässigen Hardware-Startup Pushme entwickelt, das TIER Anfang des Jahres übernommen hat.

Die „Vision“ von TIER ist es, die gleiche austauschbare Batterie für jegliche Fahrzeuge des Unternehmens einzuführen, sodass diese in Zukunft alle über das gleiche Ladenetzwerk betrieben werden können.

Ladestationen in Geschäften und Co.

Die Ladestationen, die sich in Lebensmittelgeschäften, Cafés und anderen Partnerstandorten befinden sollen, sind vollautomatisch und erfordern keine Beaufsichtigung durch Personal, sondern können an das Stromnetz angeschlossen werden ohne die Notwendigkeit einer aufwändigen Installation.

Das Aufstellen einer Ladestation ist für die Partner theoretisch mit keinerlei Kosten verbunden, da TIER auch den Strom bezahlt.

Start in Finnland

Die neuen E-Scooter werden zunächst ab 1. September 2020 in Tampere, Finnland, eingesetzt, wo eine 1.000 Fahrzeuge starke Flotte von einem Netzwerk von 50 Ladestationen versorgt werden soll.

Das neue Scooter-Modell sowie die Ladeinfrastruktur, die aus an verschieden Orten in der Stadt verteilten Stationen besteht, soll in den Folgemonaten in allen europäischen Ländern, in denen TIER aktiv ist, eingeführt werden.

Um diesen Plan bis Ende 2021 zu erfüllen, sucht hierfür nach Partnern für den Aufbau des Netzwerks. Interessenten erhalten hier mehr Informationen und können ihre Daten hinterlegen.

Xiaomi und Lamborghini zeigen elektrisches Kart

Xiaomi Lamborghini Kart Header

Das ist doch mal eine interessante Kollaboration: Xiaomi und Lamborghini haben zusammen ein elektrisches Kart auf den Markt gebracht, welches man für knapp 1200 Euro (umgerechnet) in China kaufen kann. Und wer über die eingebauten Lautsprecher keine Musik hören möchte,…24. August 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).