Elon Musk bekräftigt: Tesla Supercharger bald für andere Elektroautos offen

Tesla Model 3 Supercharger

Das Supercharger-Netzwerk von Tesla wird bald voller, das ist mittlerweile sicher. Nicht nur, weil Tesla immer mehr Elektroautos verkauft, sondern weil man immer wieder betont hat, dass es für andere Elektroautos geöffnet wird.

Tesla Supercharger bald nicht mehr exklusiv

Über Twitter hat Elon Musk heute erneut bekräftigt, dass die ersten Supercharger noch in diesem Jahr für andere Elektroautos geöffnet werden. Mit der Zeit sollen die Supercharger in allen Ländern der Welt offen zugänglich sein.

That said, we’re making our Supercharger network open to other EVs later this year. […] Over time, all countries. – Elon Musk

Details nennt der Chef von Tesla aber weiterhin nicht, es gibt also eine wichtige Frage: Wird jedes beliebige Elektroauto an einen Supercharger fahren und laden können oder hat Tesla hier Verträge mit gewissen Herstellern getroffen?

Es würde nämlich einen großen Unterschied machen, ob jede Person mit einer Tesla-Ladekarte an die Säule kann oder ob vielleicht auch nur die Elektroautos von Volkswagen, Audi oder BMW die Supercharger von Tesla nutzen dürfen.

Tesla Model 3 2021 Supercharger

Tesla-Fahrer können sich aber darauf einstellen, dass man langfristig nicht nur die Elektroautos der eigene Marke am Supercharger sieht, sondern auch andere Marken vorbeischauen werden – es fehlen jetzt nur noch die Details.

Tesla verliert bald ein Verkaufsargument

Für das Ladenetz und die Elektromobilität sind das gute Nachrichten, denn Tesla hat viele gute Ladepunkte und schnelle Ladesäulen mit 150 kW oder sogar 250 kW. Für Tesla-Nutzer könnte dieser Schritt jedoch auch ein Problem sein.

Der Boom der Elektromobilität, der sich in den nächsten Jahren weiter steigern wird, könnte dann dafür sorgen, dass die Supercharger bald überfüllt sind. Damit würde das für mich beste Verkaufsargument von Tesla direkt wegfallen.

Tesla Model 3 2021 Supercharger

Elon Musk twittert viel, wenn der Tag lang ist und man sollte seine Aussagen auch immer etwas skeptisch sehen, denn nicht alles davon kommt am Ende so, wie es der Chef von Tesla behauptet. Sicher scheint nur, dass etwas passiert.

Warten wir mal die Details ab, allerdings deutet sich durchaus an, dass die Tesla Supercharger noch in diesem Jahr in den ersten Ländern für andere Elektroautos geöffnet werden. Sobald wir mehr wissen, reichen wir die Details nach.

Volkswagen, Seat, Audi und Skoda: Push bei der Elektromobilität

Volkswagen Vw Id Id3 Elektro Header

Die Volkswagen-Marken haben in den letzten Monaten ein Elektroauto nach dem anderen auf den Markt geworfen und die Volkswagen AG spielt gerade voll ihre Stärke aus: Plattform bauen (hier: MEB-Plattform) und dann ein Modell nach dem anderen, alle mit einer…20. Juli 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden5 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. René H. sagt:

    Das mit der Tesla-Ladekarte musst du noch mal erklären?

    Wird Tesla alle seine Stalls umbauen, damit sich Nicht-Tesla-Fahrer mit ihrer Ladekarte (oder RFID) authentifizieren können?

    Oder müssten nicht viel mehr die Fahrzeughersteller schauen, dass sie Plug&Charge und Teslas Abrechnung unterstützen und mit den Tesla-Säulen klarkommen?

    1. Das weiß ich nicht, die Ladekarte war eher symbolisch gemeint ehrlich gesagt :D

      Genau diese Fragen sind ja aber noch offen.

    2. Philipp Stadler sagt:

      Auf Twitter wird spekuliert, dass die Tesla App Voraussetzung wird und man damit bei potentiellen Kunden einen „Fuß in der Tür“ auf dem Smartphone hat.

      1. Markus Alvarez Gonzalez sagt:

        In Deutschland wird es ein Gesetz gegeben, dass E-Tanken einen einfachen Zugang zu ermöglichen.

        Ich glaube die E-Tankstellen müssten auch an die selbe Schnittstelle wie normale Tankstelle angeschlossen werden oder?

  2. Patrick sagt:

    Da würde ja auch einfach eine App reichen … hinstellen, Nummer eingeben/Scannen und ab gehts das Laden! Und bei neu aufgestellten Säulen wird ein Display verbaut.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.