Fahrscheinloser Nahverkehr: Augsburg startet City-Zone

Bus Sitze

In der Augsburger Innenstadt gilt seit dem neuen Jahr die City-Zone, die gemeinschaftlich von der Stadt Augsburg und den Stadtwerken Augsburg eingeführt wurde.

In dieser Zone ist die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs kostenlos möglich. Ich nenne es allerdings lieber „Fahrscheinloser“, denn bezahlt werden muss der Nahverkehr natürlich dennoch.

Ziel ist es, damit zum Beispiel die Luftqualität in der Innenstadt zu verbessern, indem der motorisierte Individualverkehr reduziert wird. Darüber hinaus soll die Attraktivität der Innenstadt erhöht werden. Kritiker merken allerdings an, dass die City-Zone zu klein ausfallen würde.

Infografik City Zone

Wer nur in der City-Zone fährt, muss kein Ticket lösen. Wer durch die City-Zone fährt, darf diese bei seinem Ticket herausrechnen. Ticket-Kontrollen finden zudem erst ab dem Rand der City-Zone statt.

Weitere Information zur City-Zone gibt es bei den Stadtwerken Augsburg.

Info

Obwohl Angelegenheit der Länder, wurden im Jahr 2019 aus dem Steueraufkommen des Bundes mehr als 8,6 Milliarden Euro Regionalisierungsmittel zur Finanzierung des ÖPNV und SPNV zur Verfügung gestellt.


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.