• FRITZ!Box 7490 und 7590: Großer Sprung für das Labor-Update

    Avm Labor Update 7490 7590

    AVM hat aktuell neue Labor-Updates für mehrere Geräte veröffentlicht. So gab es dieser Tage bereits ein Update für FRITZ!Powerline 546E und 540E und nun sind die FRITZ!Box 7490 und FRITZ!Box 7590 an der Reihe.

    Für die FRITZ!Box-Modelle FRITZ!Box 7490 (Version 07.08-64610) und FRITZ!Box 7590 (Version07.08-64611) spricht AVM heute selbst von einem großen Sprung beim Update. Das spiegelt sich auch im Changelog (siehe unten) wider.

    Das Interessanteste an dem vorherigen Update war sicher das neu eingeführte Access Point Steering (kurz AP-Steering) und die manuelle Reduzierung der DSL-Datenrate. Nun legt man mit einer langen Liste an Verbesserungen und Neuerungen nach. So stellt man zum Beispiel auf SMB 3 für die Datenübertragung mit Windows-Systemen um.

    Den Download der neuen Vorab-Firmware gibt es auf dieser Seite bei AVM (ganz unten) und die Neuerungen stehen hier bzw. sind nachfolgend eingebunden.

    Zu bedenken gilt: Diese Laborversion hat Betastatus. Die Labor-Firmware sollte daher nicht auf Produktiv-Systemen eingesetzt werden. Zudem sollte zwingend an ein Backup vor dem Einspielen der neuen Firmware gedacht werden.

    Verbesserungen in diesem Labor

    Internet:

    • Verbesserung – bei Freischaltung des HTTPS Zugriffs unter FRITZ!Box-Dienste wird der verwendete Port zufällig ausgewählt
    • Verbesserung – DHCP-Server Gastznetz mit reduzierter LeaseTime von 6 Stunden
    • Verbesserung – FRITZ!Box wiederholt die Registrierung bei MyFRITZ! nicht mehr automatisch
    • Verbesserung – Gültigkeitszeitraum der IP-Adresse (per DHCP vergeben) im Gastnetz separat einstellbar
    • Verbesserung – diverse Überarbeitungen beim VPN-Import
    • Verbesserung – VPN LAN-LAN Kopplung einer FRITZ!Box am DS-Lite-Anschluss zu IPv4 Gegenstellen ermöglicht
    • Behoben – lokaler FTP-Zugriff via IPv6 scheitert bei Benutzern ohne Internet-Rechte
    • Behoben – beim Herunterladen des FRITZ!Box-Zertifikats unter FRITZ!Box-Dienste zusätzliche Zeichen übermittelt
    • Behoben – FRITZ!Box deregistriert/registriert sich unter Umständen bei Verwendung von Großbuchstaben in der MyFRITZ!-Email-Adresse fortwährend bei myfritz.net
    • Behoben – Gastnetz-Sperre in individuell erstellten Zugangsprofilen der Kindersicherung unwirksam
    • Behoben – Update über FRITZ!OS-Datei scheitert über IPv6
    • Behoben – sporadische Änderung freigegebener Ports nach Zwangstrennung
    • Behoben – WLAN-Geräte im Gastnetz bekommt keine IP-Adresse über den Repeater

    Telefonie:

    • Behoben – Fehler bei der Anzeige von Kontaktgruppen des Google Telefonbuchs, wenn diese ein „&“ enthalten

    WLAN:

    • Behoben – fehlerhafte Repeater-Darstellung auf Seite „WLAN / Funknetz“ (7490)
    • Behoben – WLAN-Umgebungsscann terminiert auch bei 160MHz-Kanalbandbreite (HT160) wieder

    Heimnetz:

    • Verbesserung – Ändern des Funknetz-Namens ist jetzt optional beim Setzen des FRITZ!Box-Namens
    • Verbesserung – Smart Home Vorlagen können nun in eine weitere über Mesh verbundene FRITZ!Box übernommen werden
    • Behoben – Problem bei der DNS-Auflösung lokaler Heimnetzgeräte im Szenario DHCP ohne Hostname
    • Behoben – mögliches Scheitern der Einrichtung einer Heimnetzverbindung

    Sicherheit:

    • Verbesserung – TLS 1.0 Unterstützung für FRITZ!Box in Serverrollen abgeschaltet.
    • Verbesserung – HTTPS-Port im Heimnetz ist nun unabhängig von der Einstellung des WAN-https-Ports

    System:

    • Verbesserung – Push-Mail „Neues FRITZ!OS“ wird maximal einmal pro Woche versendet
    • Verbesserung – Stabilität
    • Behoben – kein Import der Einstellungen möglich, wenn Magenta-Cloud aktiviert ist
    • Behoben – erfolgloser Pushmail-Testversand bei Änderung des Absendernamens
    • Behoben – Info-LED nicht einstellbar (7590)
    • Behoben – wiederholt erscheinende Meldungen nach erfolgtem Update werden jetzt verhindert
    • Behoben – Problem beim Versand der SMS-Push Service-Mail
    • Änderung – Push Service sendet wichtige Nachrichten von der FRITZ!Box nur noch an den Empfänger der FRITZ!Box-Info-Mail

    USB/Speicher/NAS:

    • Verbesserung – Umstellung der SMB-Version auf SMBv3 (v2 unterstützt)

    AVM: Neues Labor für FRITZ!Powerline 546E und 540E

    10.01.19: AVM hat aktuell eine neue Labor-Firmware für die Geräte FRITZ!Powerline 546E und 540E veröffentlicht. Den Download der Vorab-Firmware finden ihr wie üblich auf dem FTP-Server von AVM. Den Changelog zum Update gibt es nachfolgend. Neue Funktionen in diesem Labor Übernahme der Einstellungen für automatische Updates, Pushservice sowie der AVM-Dienste auf alle… weiterlesen →

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Kurzmeldungen Alle Kurzmeldungen aufrufen →