Geplante Aktion: Epic Games legt sich mit Apple und Google an

Fortnite Header

Epic Games hat sich in einer geplanten Aktion mit Apple und Google angelegt. Nachdem man gezielt für Android im Google Play Store und für iOS im App Store jeweils eine Version des Koop-Survival-Spiels Fortnite veröffentlicht hat, die gegen die jeweiligen Entwicklerbestimmungen verstoßen.

Es musste das passieren, womit Epic gerechnet hat. Fortnite flog aus dem App Store und aus dem Google Play Store. „Zufällig“ hatte Epic kurz darauf bereits eine Klage gegen Apple und zahlreiches Promomaterial zur Hand, um die Sache ganz groß aufzuziehen.

Im Kern geht es um ein altes Thema. Epic Games möchte seine In-App-Käufe gerne direkt, also an Apple und Google vorbei, verkaufen. Man stört sich also daran, dass 30 Prozent Provision an die Plattformbetreiber abgedrückt werden müssen und hat ein eigenes Bezahlsystem in die Apps eingebaut.

Fortnite ist das lukrativste Spiel aller Zeiten und Epic Games ein Multimilliarden-Dollar-Unternehmen. Wenn man das bedenkt, lebt Epic die Opferrolle gerade etwas zu sehr aus. Auf der anderen Seite gibt es einen validen Punkt, der für alle Stores gelten sollte: Gleiche Regeln für alle. Durch individuelle Vereinbarungen mit einigen Publishern hat sich vor allem Apple angreifbar gemacht. Ausgang vollkommen offen.


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).