ING Banking-App: Die nervigen Vorschläge abschalten (lassen)

Ing

Ich bin Kunde bei der Bank ING. Im Grunde bin ich dort auch zufrieden. Auch die ING Banking-App mag ich. Bis auf die nervigen Vorschläge, die bei jedem Start ausgespielt werden.

Die ING-App spielt bei (fast) jedem Start Produktvorschläge oder Hinweise der Bank aus. Diese werden in der Regel direkt in der Kontoübersicht platziert. Ich ging zunächst davon aus, dass man diese in den Einstellungen der App beziehungsweise im Kundenaccount deaktivieren kann. Das klappt aber nicht.

Ich sage es ganz klar: Es ist nur eine Kleinigkeit, aber es nervt mich ohne Ende, bei jedem App-Start damit „begrüßt“ zu werden. Zwar lassen sich die Vorschläge ausblenden, tauchen aber immer wieder auf und nehmen in der Kontoübersicht ziemlich viel Platz weg.

Ing Nervt Rum

Wie man das heutzutage so macht, habe ich über dieses Problem getwittert. Und hier kam dann auch der entscheidende Hinweis. Man kann das ganze abschalten lassen, allerdings nur vom ING Kundenservice. Bei dem muss man eine Werbesperre einrichten lassen. Also info@ing.de anschreiben und darum bitten. Dann sollten diese Vorschläge der Vergangenheit angehören, wie auch die Bank bestätigt hat.

Es gibt laut ING auch die Möglichkeit, der Direktwerbung online zu widersprechen. Ob dann auch die Hinweise in der App verschwinden, kann ich leider nicht mit Sicherheit sagen. So heißt es:

In Einzelfällen nutzen wir Ihre personenbezogenen Daten für unsere Direktwerbung. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch dagegen einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, wenn es mit einer Direktwerbung in Verbindung steht.

Zum Girokonto-Vergleichsrechner →

Kartenzahlung rückt Bargeld auf die Pelle

Ing Bezahlen Karte

Die Bundesbank führt seit dem Jahr 2008 regelmäßig detaillierte Studien zur Verwendung von Zahlungsmitteln durch. Nun sind die Zahlen für das Jahr 2021 da. Die Kartenzahlung rückt dem Bargeld demnach auf die Pelle. In Deutschland ist Bargeld weiterhin das am…11. Juli 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden11 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Peter 🪴

    Danke für den Hinweis. Nervt mich auch extrem.

  2. Thomas 🎖

    Danke für den Hinweis.
    Habe zwar nicht die ING App, aber auch bei meiner Banking App nervt es sehr. Ich versuche mal die e-mail Adresse herauszufinden. Probieren kann man ja.

  3. Horst 👋

    In den Smartphone-Einstellungen / Drahtlos & Netzwerke / Privates DNS konfigurieren; z.B. DNS.adguard.com

    1. Thomas 🎖

      Ich habe etwas ähnliches bereits probiert mit Blokada, welche In-App Werbung eigentlich sehr gut wegfiltert. Aber wenn die Werbung von der Bank kommt bzw. man diese Domain in die Blockierliste hinzufügt, dann funktioniert die App nicht mehr.

      1. Und genau so ist es hier auch, ist ja keine Werbung in dem Sinne.

      2. Horst 👋

        Probiere DNS. Ich habe keine Werbung / Meldungen in der App.

        1. Thomas 🎖

          Ich habe jetzt mal 1 Stunde Zeit in meine bestehende Blokada app investiert. Im Logging sind ungefähr 10 Varianten von ein und derselben Bank-Domain zu finden.
          Habe Sie erst alle in die Blockierliste gesetzt.
          Banking App gab wie erwartet Fehlermeldung.
          Dann so lange Domain per Domain wieder freigegeben (nur 3) bis alles wieder funktionierte.
          Nun ist auch bei mir Ruhe:-)

          1. Also die Mail hat 20 Sekunden gedauert 😆

            1. Thomas 🎖

              I know, aber was ich selber erledigen kann, ist (meist) besser bzw. dann bin ich nicht abhängig vom Goodwill irgendwelcher Bürokraten.
              Meine Banking App ist nicht von ING, sondern von Belfius.

  4. horsti 👋

    Vielen Dank für diese News. Ich bin mit der ING ja echt super zufrieden, aber diese Unart treibt mich schon seit Ewigkeiten in den Wahnsinn. Email ist raus.

  5. Dennis 👋

    Danke! Die Einblendungen nerven leider. Schreibe auch eine Mail.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.