Instagram: Private Konten werden Standard für Jugendliche

Instagram Logo 1600

Instagram führt ab heute ein neues Update ein, um die Sicherheit und Privatsphäre von Jugendlichen auf dem Netzwerk zu verbessern.

Anfang dieses Jahres hatte Instagram bereits angekündigt, dass man der jungen Community bei der Anmeldung die Wahl überlassen will, ob sie ein privates oder öffentliches Konto führen wollen. Jetzt geht man einen Schritt weiter und führt private Konten als Standardeinstellung für Jugendliche unter 18 Jahren in den EU-Ländern, Großbritannien und einigen weiteren Ländern ein, wenn sie sich neu bei Instagram registrieren.

Diese Einstellung dient dazu, Jugendlichen mehr Sicherheit auf der Plattform zu geben und sie vor unerwünschten Kontaktanfragen beispielsweise von Erwachsenen, die sie nicht kennen, zu schützen. Wir glauben, dass dafür ein privates Konto die beste Möglichkeit ist.

Alle User, die unter 18 Jahre alt und bereits auf Instagram aktiv sind, sowie ein öffentliches Konto haben, erhalten außerdem eine Benachrichtigung von Instagram. In dieser hebt man die „Vorteile“ eines privaten Kontos hervor und erklärt, wie die User ihre Privatsphäre-Einstellungen ändern können.

Prime Video: Amazon stellt Details zur UEFA Champions League vor

Amazon Prime Video 2021 Header

Amazon Prime Video präsentierte heute seine Pläne für die Live-Übertragung der Topspiele der UEFA Champions League am Dienstag ab dieser Saison. Für die Live-Übertragungen seiner ersten UEFA Champions League in Deutschland verpflichtet Prime Video demnach ein Team aus Moderatoren, Reporteren…27. Juli 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.