Kaufland startet „Vorsicht gut!“-Kampagne

Kaufland Header

Deutschlandweit werden jährlich 12 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen. Über 50 Prozent davon entstehen in Privathaushalten. Kaufland will das ändern.

Über mehrere reichweitenstarke Kanäle macht Kaufland seine Kunden und die Verbraucher in Deutschland in den kommenden Wochen mit einer Kampagne auf das Thema aufmerksam. Ein Schwerpunkt liegt hierbei darauf, die Menschen zu animieren, bei der Haltbarkeit von Lebensmitteln wieder mehr „auf ihre eigenen Sinne zu hören“. Außerdem setzt auch Kaufland selbst verschiedene Maßnahmen um.

In den kommenden Monaten wird die Kampagne auch in weiteren Ländern, in denen Kaufland aktiv ist, ausgespielt. In Deutschland setzt das Unternehmen primär auf digitale, soziale sowie Printmedien. Als Basis des Systems dient das vor einigen Jahren umgestellte Warenwirtschaftssystem.

Ergänzt wird dieses durch weitere Maßnahmen wie bspw.:

  • Vermittlung von Informationen zur Lebensmittelrettung an unsere Kunden über reichweitenstarke Kommunikationskanäle
  • Frühzeitige Preisreduzierung von Artikeln vor Erreichen des Mindesthaltbarkeitsdatums
  • Reduzierte Preise bei ausgewählten Obst- und Gemüseartikeln in den Abendstunden
  • Obst und Gemüse mit Schönheitsfehlern dauerhaft im Sortiment
  • Partnerschaft mit der Tafel: mehrmals wöchentliche Lebensmittelspenden nahezu aller deutschen Filialen
  • Regelmäßige Pflichtschulungen der Mitarbeiter zur Sensibilisierung im Umgang mit Lebensmittelverlusten
  • Erarbeitung von Digitalisierungsstrategien für und durch die Zusammenarbeit mit der Tafel
  • Dauerhafte Dokumentation und Analyse anfallender Lebensmittelverluste.

Kaufland verkauft bereits seit 2019 „unperfektes“ Obst und Gemüse bundesweit. Bei diesen Produkten schlage ich gerne zu. Die Qualität stimmt und die Preise sind meist attraktiv.

Kaufland Startet


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).