o2-Mobilfunknetz: Open RAN im Livebetrieb

O2 Header

Telefónica Deutschland hat aktuell verkündet, dass man als erster deutscher Netzbetreiber auf Open RAN im Livebetrieb seines Mobilfunknetzes setzt.

Es handelt sich dabei um eine offene und herstellerunabhängige Lösung für das Funkzugangsnetz (Radio Access Network/RAN).

In einer Pilotphase rüstet Telefónica Deutschland / o2 drei o2-Mobilfunkstandorte im bayerischen Landsberg am Lech um. Ab Herbst 2021 will das Unternehmen die neue Technologie zudem in größerem Umfang im o2-Netz ausrollen.

Telefónica Deutschland / o2 führt weiter aus:

Aktuell prägt eine geschlossene, von einem Hersteller abhängige Architektur die Funkzugangsnetze deutscher Mobilfunk-Netzbetreiber. Hard- und Softwarekomponenten, Ersatzteile und Technik-Updates stammen meist von ein und demselben Hersteller. Die Technik führender Hersteller lässt sich in der Regel nicht kombinieren.

Telefónica Deutschland / O2 verfolgt deshalb wie die anderen deutschen Netzbetreiber seit Jahren eine Strategie, die hauptsächlich auf zwei Lieferanten setzt. Mit ihrer Technologie wird das Zugangsnetz jeweils in unterschiedlichen Bereichen des Landes errichtet.

Diese Hersteller-Abhängigkeit im Zugangsnetz bricht Open RAN auf. Anbieter wie Telefónica / O2 können also zukünftig frei am Markt erhältliche Hard- und Software als Basis für den Aufbau ihrer Basisstationen verwenden.

Open RAN ist stärker software-basiert, was Aufrüstungen von Basisstationen deutlich vereinfachen und beschleunigen wird. Es muss weniger feste Infrastruktur ersetzt oder ausgetauscht werden, da eine Aktualisierung der Software weitgehend ausreicht.

Die gesamten Komponenten von Open RAN werden modular und flexibel einsetzbar sein. Die bestmöglichen Komponenten lassen sich also miteinander kombinieren. Dies kann zu Kosteneinsparungen von bis zu 30 Prozent im Zugangsnetz führen.

Drillisch Mobilfunk: Neue Aktionstarife gestartet

Phone Tarif

Ab sofort starten verschiedene neue Allnet-Flat-Aktionstarife bei mehreren Drillisch-Mobilfunkmarken, die alle bis zum 22. Dezember 2020 verfügbar sind. Ab heute gibt es mehrere angepasste Allnet-Flat-Tarife von den Mobilfunkmarken winSIM, PremiumSIM, handyvertrag.de, sim.de und simplytel. Je nach Tarif gibt es mehr…15. Dezember 2020 JETZT LESEN →

In unserem Tarifvergleich für Mobilfunktarife kann das persönliche Nutzungsverhalten vorab festgelegt werden, um bestmöglich zugeschnittene Tarife zu finden.

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.