Offline-Handel: Mehr Service durch digitale Technologien gewünscht

Shopping Einkauf

Mehr als 7 von 10 Internetnutzern (73 Prozent) in Deutschland wünschen sich beim Shoppen im stationären Handel mehr Service durch digitale Technologien.

Dabei liegt der Wunsch nach WLAN im Geschäft oder im Shopping-Center mit 40 Prozent vorn. 56 Prozent der 16- bis 29-Jährigen sagen dies, bei den über 65-Jährigen sind es immerhin noch 27 Prozent. Auch Loyalitäts- oder Bonusprogramme per Smartphone sind für die Offline-Shopper interessant: 37 Prozent wollen so beim Einkaufen im Geschäft Punkte sammeln.

Mehr als jeder Dritte (35 Prozent) wünscht sich Echtzeit-Informationen über das Smartphone darüber, welche Produkte in einem Geschäft gerade vorrätig sind, nur geringfügig weniger (30 Prozent) hätten gern individuelle Sonderangebote per Smartphone-App. 28 Prozent der Befragten sagen zudem, dass sie sich beim Einkauf im Geschäft mehr Informationen zu Herstellungs- oder Produktionsbedingungen einzelner Produkte etwa per Tablet, Smartphone oder QR-Code wünschen.

Wlan Beim Shoppen

Quele & Grafik: Bitkom

Jeder Fünfte (21 Prozent) fände eine Navigations-App für Geschäfte praktisch, die den Kunden direkt zu den gesuchten Produkten führt. 18 Prozent sprechen sich für automatisches Bezahlen beim Verlassen des Geschäfts per Smartphone aus. Etwa jeder Neunte (11 Prozent) würde im Laden Virtual- oder Augmented-Reality-Brillen nutzen.

Für mich persönlich ist von allen genannten Punkten eine Verfügbarkeitsabfrage am wichtigsten. Nichts nervt mich mehr, als extra ein Geschäft aufzusuchen, um dann feststellen zu müssen, dass ein Produkt nicht vor Ort zu haben ist. WLAN bräuchte ich nicht unbedingt, aber es würde schon helfen, wenn manche Handelsunternehmen nicht solche Mobilfunkschutzbunker wären –  ja, ich meine euch Kaufland und Rossmann.

Hinweis zur Methodik: Grundlage der Angaben ist eine Umfrage, die Bitkom Research im Auftrag des Digitalverbands Bitkom im Oktober 2019 durchgeführt hat. Dabei wurden 1.087 Internetnutzer ab 16 Jahren befragt. Die Umfrage ist repräsentativ. Die Frage lautete: „Welche der folgenden Möglichkeiten würden Sie sich beim Einkauf im Geschäft wünschen?“

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.