• OnePlus 7 Pro offiziell bestätigt, wird ein „bahnbrechendes“ Display haben

    Oneplus 7 Pro Render Header

    OnePlus geht von nun an in die Offensive und startet das Marketing für die kommende Generation. Zunächst hat man heute bestätigt, dass es ein OnePlus 7 Pro geben wird und dieses Gerät auch mit 5G daher kommt. Ob dann noch eine weitere Version ohne 5G kommt oder ob es nur zwei Modelle sind, bleibt abzuwarten.

    Über den Preis wollte man noch nicht sprechen, doch man darf davon ausgehen, dass wir uns nun in Richtung S10 und P30 Pro bewegen. Das bedeutet: Knapp 1000 Euro könnten es werden. Ich würde aber (noch) nicht auf 999 Euro tippen, 799 oder 899 Euro könnten hier jedoch als Preis aufgerufen werden.

    Das Display in diesem Modell soll jedoch auch dreimal so teuer, wie das Display von älteren OnePlus-Smartphones im Einkauf sein. Pete Lau war beim ersten Anblick „sprachlos“ und er spricht von einem „extrem scharfen und sehr flüssigen Erlebnis“. Über die Spezifikationen spricht man aber noch nicht.

    Seit ein paar Tagen steht ein 6,64 Zoll großes OLED-Display mit QHD+ und 90 Hz im Raum. Die 120 Hz beim iPad Pro machen einen Unterschied, ein Display mit 90 Hz habe ich bisher aber noch nicht in der Hand gehabt. Das Display wird dieses Jahr also das Highlight, da es die erste Ankündigung von OnePlus ist.

    Eine Notch gibt es übrigens auch nicht, auch wenn man das noch nicht offiziell bestätigt hat. Beim Pro-Modell werden wir eine ausfahrbare Kamera sehen.

    Das normale OnePlus 7 soll übrigens auch etwas teurer als das OnePlus 6T werden, welches bei 549 Euro startet. Ich würde jetzt einfach mal 599 Euro für das normale OnePlus 7 und 899 Euro für das OnePlus 7 Pro in den Raum werfen.

    Ich bin gespannt, ob OnePlus nun der Schritt in die neue Preisliga gelingen wird. Es ist immer ein riskanter Schritt, wenn man seine alte Zielgruppe verlässt, doch wir haben bei OnePlus in diesem Jahr damit gerechnet. Es würde mich nicht wundern, wenn wir das Modell 2019 auch erstmals bei einem deutschen Netzbetreiber sehen werden. Morgen wird es übrigens das Datum für das Event geben.

    PS: Es findet am 14. Mai statt.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →