Polestar 2 kann bald „nahtlos“ in den USA geladen werden

Polestar 2 Top Front

Polestar möchte mit den eigenen Modellen das Portfolio von Tesla angreifen, hat aber einen Nachteil: Kein eigenes Netzwerk für Ladesäulen. Daher muss man mit Partnern kooperieren. Bei uns setzt Polestar zum Beispiel auf Plugsurfing.

In den USA gibt es jetzt eine neue Partnerschaft mit ChargePoint und die bringt einen Vorteil mit: Nahtloses Laden. Das bedeutet, dass man das Auto nur an die Säule hängen muss und alles von alleine passiert (auch die Abrechnung).

Polestar 2 Charging

Tesla-Fahrer sind das von den Superchargern gewohnt, bei anderen Anbietern ist das aber noch im Kommen. Es gibt erst Anbieter, die das umsetzen und Polestar ist nun in den USA dabei. Ende der Woche soll eine App von ChargePoint für den Polestar 2 kommen, die sich direkt in Android Automotive integrieren lässt.

Wir werden in den kommenden Jahren sicher viele solcher Partnerschaften sehen, denn ohne ein eigenes Netz müssen sich diese einen Partner suchen. Und das wird vorerst auch für eine starke Fragmentierung sorgen. Bisher ist noch unklar, ob Polestar so eine Funktion auch für den europäischen Raum geplant hat.


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.