Roborock Saugroboter kann Nachtstrom nutzen

Roborock

Wer einen Saugroboter von Roborock nutzt, kann durch eine neue Funktion nun Geld sparen – vorausgesetzt der Stromtarif gibt das her.

Möglich wird dies durch das neueste Firmware-Update, das eine neue Ladefunktion – das Off-Peak-Charging – mit sich bringt: Die Roborock Saugroboter laden damit optional in Zeiten mit günstigeren Stromkosten (zum Beispiel Nachtstrom). Roborock bietet nach eigenen Angaben als bislang einziger Hersteller von Saugrobotern ein solches Feature an.

Die neue Ladefunktionsoll obendrein die Akku-Lebensdauer verlängern. In Phasen mit vergleichsweise hohen Energiekosten lädt der Akku nur bis zu 30 %. Erst in günstigeren Tarifzeiten wird dann die Batterie mit Rücksicht auf eine optimale Lebensdauer der Akkuzellen vollgeladen.

Konfiguration über Roborock-App

Die Tarif-Uhrzeit-Einstellungen werden in der kostenfreien Roborock-App angepasst. Die Roborock-App steht sowohl für iOS als auch Android kostenlos zur Verfügung. Das Update inklusive der neuen Funktion wird ab sofort weltweit verteilt. In der App ist aktiv einsehbar, wenn die Software verfügbar ist.

Die Off-Peak-Charging-Funktion steht zunächst für das aktuelle Flaggschiff Roborock S7 MaxV zur Verfügung. Auch Kunden anderer Roborock Saugroboter-Modelle sollen das Feature allerdings „bald“ erhalten.

Roborock Q7: Neuer Saugroboter ergänzt das Portfolio

Roborock Q7

Es gibt mal wieder einen neuen Saugroboter von Roborock, denn nach dem Q7 Max+ mit Absaugstation, ergänzt man das Portfolio jetzt nach unten. Die neue Q-Reihe bekommt einen Roborock Q7 und Roborock Q7+ (ein Q7 mit Absaugstation). Wer sich mit…22. April 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden4 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Leif 🪴

    Das ist so einer der Bereiche wo IoT wirklich sinnvoll wird – vor allem in Kombination mit PV Anlagen.

  2. Chris 🪴

    Sinnvoll wäre eine Ladebeschränkung bis 80 % um den Akku zu schonen (vor allem wenn der Sauger eh mit 40 % am Ende ins ladedock fährt)

  3. Teimue ☀️

    Was hat denn der Roborock Akku für eine Kapazität? Groß kann die ja nicht sein.(habe nachgeschaut 0,075 kWh) Bei einem Preisunterschied von Normal- und Niedrigtarif von vielleicht 5 Cent/kWh macht das also bei einer kompletten Ladung eine Ersparnis von ca. 0,3 Cent aus. Das ist ja Wahnsinn! Aber auch wenn der PV-Strom genutzt werden sollte, kann man den Verbraucher Roborock eher vernachlässigen.

  4. JMS 🍀

    Grundsätzlich gute Idee. Wäre super, wenn man das bei allen Geräten, die einen Akku haben und die nicht durchlaufen müssen, so einstellen könnte.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.