Samsung Galaxy S20 Ultra: Neue Features machen noch Probleme

Samsung Galaxy S20 Ultra Header

Samsung hat dem Galaxy S20 Ultra zwei große Neuerungen spendiert, über die man selbst viel spricht. Ein neues Feature ist das OLED-Display mit 120 Hz.

Da gab es zwar die Kritik, da es im Modus mit 120 Hz nur mit FHD+ auflöst, doch der Fix für QHD+ mit 120 Hz wird kommen. Allerdings ist es wie erwartet auch ein Akkufresser. Ein erster Akku-Test zeigt, dass man auf bis zu 3 Stunden verzichten muss, wenn man lieber mit 120 statt 60 Hz beim S20 Ultra unterwegs ist.

Anmerkung: Ich verfolge auch die ersten deutschen Medien, die bereits ein S20 Ultra erhalten haben und es deutet sich an, dass der Exynos-Chip mal wieder für eine schlechtere Laufzeit als der Snapdragon 865 sorgt. Das war schon 2019 der Fall, aber da müssen wir die finalen Testberichte abwarten.

Samsung Galaxy S20 Ultra: Schlechter Kamera-Fokus

Doch damit haben sicher einige gerechnet, denn 6,9 Zoll mit 120 Hz sind bei einer etwas höheren Helligkeit eben keine Wohltat für die Akkulaufzeit. Was aber noch Probleme macht: Der Fokus der Kamera. Das berichtet PCMag, dass dieser bei der neuen Kamera wohl noch nicht so richtig funktioniert.

Das ist übrigens nicht die einzige Meldung, mir sind einige begegnet. Samsung hat einen neuen Sensor mit 108 Megapixel verbaut, vermutlich ist die Software aber noch nicht ganz fertig. Der Nachtmodus soll übrigens weiterhin nicht ganz mit dem von einem Pixel, Huawei oder dem aktuellen iPhone mithalten können.

Samsung Galaxy S20 Ultra: Erstes Update

Das mit der Akkulaufzeit dürfte so bleiben, vor allem mit QHD+ und 120 Hz wird das sicher nicht besser. Aber man kann die 120 Hz deaktivieren, wenn man das möchte. Was Samsung aber fixen muss, ist den Fokus der Kamera.

Doch wie TizenHelp berichtet, ist in Südkorea auch schon das erste Update für das Galaxy S20 Ultra aufgetaucht, welches unter anderem auch die Kamera optimiert. Das Update scheint noch nicht bei den globalen Nutzern eingetroffen zu sein.

Was man hier bedenken sollte: Jeder Test, den ihr aktuell seht, wurde mit einer Vorab-Firmware gemacht. Die neuen Modelle gehen erst im März in den Verkauf und dann wird es sicher auch ein wichtiges Tag-1-Update geben.

Einige Dinge werden bis dahin womöglich noch verbessert und man wird ihnen als normaler Nutzer nie begegnen. Daher ist es vielleicht auch schwierig, wenn man Geräte mit Beta-Status an die Tester verteilt, die Testberichte machen.

Samsung Galaxy S20 Ultra: Eindruck & Meinung

Samsung Galaxy S20: Kein „echter“ Zoom

Samsung Galaxy S20 Plus Kamera

Ein Trend, den wir bei Smartphones in den letzten Jahren gesehen haben, ist der Zoom in den Kameras. Viele Highend-Modelle haben in der heutigen Zeit eine Telefoto-Kamera, die dann zum Beispiel einen 2-fachen oder 3-fachen Zoom ermöglicht. Einige Hersteller wie…14. Februar 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).