Samsung Galaxy S22, S22+ und S22 Ultra: Das sind wohl die Preise

Samsung Galaxy S22 Plus Render Header

Samsung dürfte Anfang Februar die S22-Reihe vorstellen, die auch in diesem Jahr aus drei Modellen besteht: Samsung Galaxy S22, Samsung Galaxy S22+ und dann ist da natürlich wieder ein großes Ultra-Modell dabei, was sich etwas mehr abhebt.

Eine Sache vorab: Gestern ist den Tech-Medien (wie auch uns) aufgefallen, dass Samsung den Exynos 2200 gar nicht wie versprochen am 11. Januar angekündigt hat. Da hat sich Samsung aber bereits geäußert: Er kommt mit der S22-Reihe.

We are planning to unveil the new application processor at the time of launching a new Samsung smartphone. There are no problems with the AP’s production and performance.

Samsung Galaxy S22-Reihe: Es wird teurer

Kommen wir aber zu den Preisen und da sollte man bedenken, dass es sich um Preise von Händlern handelt. Samsung hat diese vermutlich jetzt informiert, kann das aber kurzfristig ändern (Preise wurden schon im letzten Moment angepasst).

Und falls ihr einen Anhaltspunkt sucht: Die S22-Reihe ist 50 Euro teurer, als die S21-Reihe. Es gibt die exakt gleichen Versionen wie letztes Jahr, nur beim Ultra gibt es eine Änderung: Die Basis hat jetzt 8 statt 12 GB RAM und das Top-Modell hat jetzt 12 statt 16 GB RAM. Das könnte an der Knappheit der Komponenten liegen.

Samsung Galaxy S22 Ultra Leak

Samsung Galaxy S22 Ultra (Bild: Evan Blass)

Zwei Sachen noch: Wir haben noch nicht die jeweiligen Farben für Deutschland und Samsung-Smartphones sind nicht preisstabil. Es gibt a) oft gute Boni beim Start für Vorbesteller und b) sinken die Preise nach 1-2 Monaten oft rapide nach unten.

Ein Samsung Galaxy S22 bekommt man also sicher sehr schnell für unter 800 Euro und das Plus-Modell wird die 1000 Euro auch nicht lange halten können. Vielleicht sorgt die Chipkrise für etwas mehr Preisstabilität, aber ich gehe nicht davon aus, da Xiaomi, OnePlus und Co. im Frühjahr ebenfalls ihre Android-Flaggschiffe bringen.

Samsung Galaxy S22-Reihe: Das sind die Preise

  • Samsung Galaxy S22 8/128 GB = 899 Euro
  • Samsung Galaxy S22 8/256 GB = 949 Euro
  • Samsung Galaxy S22+ 8/128 GB = 1099 Euro
  • Samsung Galaxy S22+ 8/256 GB = 1149 Euro
  • Samsung Galaxy S22 Ultra 8/128 GB = 1299 Euro
  • Samsung Galaxy S22 Ultra 12/256 GB = 1399 Euro
  • Samsung Galaxy S22 Ultra 12/512 GB = 1499 Euro

https://twitter.com/TechInsiderBlog/status/1481389031632027652

Video: Samsung Galaxy S21 FE im Test

Samsung Galaxy S21 FE im Test: Es gibt da eine Sache…

Samsung Galaxy S21 Fe Hand

Das Samsung Galaxy S21 FE hätte früher kommen sollen, dann war sich Samsung eine Weile unsicher, ob es überhaupt noch kommt und mittlerweile ist klar, dass es später kommt. Und genau dieser Umstand wirft jetzt eine relevante Frage auf. Mit…11. Januar 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden4 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. MadKiefer 🌟

    Auch wenn ich mit Xiaomi liebäugle, mit der derzeitigen Entwicklung (mal wieder), werde ich einen Bogen um chinesische Hersteller machen. Wahr oder nicht – keine Lust, dass schon wieder Google-Dienste verschwinden. Dann bleibt nahezu nur noch Samsung, was traurig ist.

  2. Keks mit Ecke ☀️

    Schade, dass es nur die maximale Speichervariante von 512GB gibt. Bin ein Mensch, der viele Bilder, Apps etc. auf seinem Handy hat und ich hätte mich um eine Erweiterungsfunktion mit SD oder eine 1TB Variante gefreut.

  3. Alex 👋

    Ich bin aktuell sehr happy mit meinem S10. Sehe momentan keinen großen Vorteil in den aktuelleren Modellen.
    So lange Samsung auch den Slot für SD-Karten nicht wieder einführt, wird mein nächstes Handy wohl nach 5 Samsungs eine andere Marke werden.
    Die internen Speicher sind einfach zu klein und die Preissprünge für größere Speicher einfach eine Frechheit.

    1. Mirco Marquardt 👋

      ich fürchte das es bald keine mehr mit SD Slot geben wird.
      Warum auch wenn schon Modelle wie das Xiaomi 11T Pro mit 256GB daher kommen

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.