Samsung: Gewinn sinkt, aber das S10-Lineup verkauft sich gut

Samsung Galaxy S10 Plus Header

Samsung warnte die Investoren bereits, dass der Gewinn im ersten Quartal einbrechen wird und das tat er nun auch (es ging 60 Prozent runter). Doch die Flaggschiff-Reihe ist daran nicht Schuld, laut Samsung verkauft sich das S10-Lineup gut – allerdings möchte man keine konkreten Zahlen nennen.

Schuld sind unter anderem Einsteigermodelle und die Mittelklasse, man geht aber davon aus, dass die Nachfrage wieder steigen wird. Insgesamt konnte man 78 Millionen Smartphones im ersten Quartal verkaufen. Doch Samsung macht mit anderen Sparten mehr Geld und die sind das eigentliche Problem.

Die Nachfrage nach Chips und Displays ging nämlich ebenfalls zurück, man gibt aber auch der aktuellen Saison die Schuld, denn es ist keine Hochphase für das Smartphonegeschäft. Zum Galaxy Fold äußerte man sich nicht direkt, man gab nur an, dass es in den kommenden Wochen neue Details geben wird.

Gut möglich, dass sich der Verkaufsstart jedoch auf die zweite Hälfte des Jahres verlagern wird, denn Samsung gab auch an, dass wir im zweiten Halbjahr ein neues Note und innovative Produkte mit 5G und faltbaren Displays sehen werden. Vielleicht plant man aber auch ein weiteres Modell mit faltbarem Display.

Mehr dazu


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.