Das Ende vom Segway

Segway Header

Der Segway startete vor vielen Jahren als neues und revolutionäres Produkt zur Fortbewegung. Ein elektrischer Roller mit zwei Rädern links und rechts, der mithilfe von Sensoren die Balance halten kann. Viele von euch waren sicher schonmal auf einem Segway unterwegs  – falls nicht, es ist ein interessantes Gerät.

Doch es ist langsam, groß, schwer und teuer. Die Ursprungsidee vom Segway war vermutlich nicht die große Revolution und spätestens mit dem Durchbruch der E-Scooter ist diese Kategorie endgültig tot. Daher wird man den Segway PT laut Fast Company nur noch bis zum 15. Juli in Bedford produzieren.

Segway ist seit 2015 ein Teil von Ninebot und der Anteil vom Segway ist einfach zu klein geworden. Es lohnt sich nicht mehr und obwohl es eine harte Entscheidung war, so werden nun 21 Mitarbeiter gehen müssen. 12 Mitarbeiter bleiben noch eine Weile vor Ort, um sich um Dinge wie Garantie und Co. zu kümmern.

SEAT MÓ: Neue Marke für Mikromobilität

Seat Mo Scooter Roller

Die Sparte der sogenannten „Mikromobilität“, die unter anderem Produkte wie E-Scooter umfasst, ist auch für Autohersteller interessant geworden. SEAT hat diese Woche die CASA SEAT in Barcelona eröffnet und passend dazu eine neue Marke für diesen Bereich präsentiert: SEAT MÓ.…17. Juni 2020 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.