ŠKODA ENYAQ iV: Elektro-SUV wird am 1. September vorgestellt

Skoda Enyaq 105407

Vom ŠKODA ENYAQ iV haben wir schon mehrfach gehört. Nun ist klar, wann ŠKODA die finale Version seines Elektro-SUVs zeigen wird.

Das erste elektrische Serien-SUV von ŠKODA hört auf den Namen ŠKODA ENYAQ iV und basiert auf dem Modularen Elektrifizierungsbaukastens (MEB) des Volkswagen-Konzerns. Die Präsentation des neuen ŠKODA Topmodels soll am 1. September 2020 in der tschechischen Hauptstadt Prag erfolgen. Es ist zudem geplant, diese für alle interessierten Nutzer auch virtuell zu übertragen.

Erste Details, einige Bilder und auch Videos von ersten Testfahrten haben wir bereits gesehen. Ich platziere diese nachfolgend noch einmal hier im Beitrag. ŠKODA hat im Rahmen der Verkündung des neuen Termins immerhin ein weiteres Detail genannt. Der ENYAQ iV ist (optional) schnellladefähig, die maximale Ladeleistung liegt bei bis zu 125 kW.

Der 4,66 Meter lange ŠKODA ENYAQ iV wird mit den drei Batteriegrößen 55, 62 und 82 kWh angeboten. Die Reichweite soll je nach Batteriegröße zwischen 340 und 500 Kilometer lieben. Die Basisversion des SUVs mit dem 55 kWh Akku und einem Heckmotor mit 109 kW/148 PS soll „unter 35.000 Euro“ kosten. Dann gibt es allerdings auch nur einen 7 kW Onboard-Lader.

Skoda Enyaq 105406

Schnellere Lader gibt es gegen Aufpreis, dann ist auch ein Heckmotor mit 132 kW oder 150 kW möglich. Wer noch mehr will, kann zusätzlich noch einen Motor mit 75 kW für die Vorderachse ordern. Von 0 auf 100 km/h soll der ŠKODA ENYAQ iV es in dieser Maximalkonfiguration in 6,2 Sekunden schaffen. Die Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs liegt bei 180 km/h.

Wir werden bis zum offiziellen Launch des ENYAQ iV sicher noch weitere Details sehen. Sobald etwas erwähnenswert ist, lest ihr davon natürlich bei uns im Blog.

Skoda Enyaq 105408

Video zum ŠKODA ENYAQ iV

Enyaq Ladeinformationen 105384

Enyaq Antrieb Und Fahrwerk 105383

Opel Vivaro-e startet ab 26.650 Euro mit Umweltbonus

Opel Vivaro E 511686

Der neue Opel Vivaro-e ist seit Ende April offiziell. Es handelt sich dabei um den ersten rein batterie-elektrischen Transporter des Herstellers. Nun kann das Fahrzeug bestellt werden. Das leichte Nutzfahrzeug (LCV) wird in drei Fahrzeuglängen und verschiedenen Karosserievarianten angeboten. Die…21. Juli 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).