Sonos Roam offiziell vorgestellt

Sonos Roam Header

Sonos hat heute wie erwartet einen portablen Lautsprecher namens Sonos Roam vorgestellt, der den Sonos Move ergänzt. Es ist der zweite portable Speaker von Sonos und er wird ab dem 20. April für 179 Euro direkt bei Sonos verfügbar sein.

Sonos Roam wird über Qi geladen

Der Sonos Roam kann Musik über WLAN und Bluetooth streamen, außerdem kann man nahtlos zwischen diesen zwei Optionen wechseln. Geladen wird über USB C (das Kabel liegt dabei), ein Dock ist jedoch separat für ca. 50 Euro erhältlich. Man kann den Sonos Roam jedoch auch ganz normal über jede Qi-Platte aufladen.

Sonos Roam Dock

Die Akkulaufzeit liegt bei 10 Stunden, es gibt zwei Hochtöner, einen Tweeter und einen Mid-Woofer. Wir sprechen über ein Gewicht von 430 Gramm und der Sound wird automatisch (auch unterwegs) dank eingebauten Mikrofonen angepasst.

Mit dabei sind auch die drei bekannten Assistenten, es gibt AirPlay 2 von Apple, man hat dem Sonos Roam eine IP67-Zertifizierung spendiert, wir haben Schwarz und Weiß, physische Tasten und die Größe beträgt 168 x 62 x 60 mm.

Sonos Roam White

Sonos erweitert das Ökosystem

Der Fokus lag laut Sonos auf einem guten Sound für unterwegs und einem guten Design für die eigenen vier Wände, laut eigenen Angaben findet man nicht viele portable Lautsprecher, die auch gut für den Einsatz daheim geeignet sind.

Der Vorverkauf startet noch heute und ich bin gespannt, wie sich der Sonos Roam gegen bereits etablierte Produkte wie den UE Megaboom 3 schlägt, der immerhin schon länger verfügbar ist und einige Euro weniger kostet. Gegen die etablierten Speaker wird es nicht leicht, doch das Sonos-Ökosystem wird damit attraktiver.

Sonos Roam Black

Ich konnte mir im Vorfeld eine Präsentation von Sonos anschauen und dort wurde klar, dass man die Ökosystem-Stärken ausspielt, die UE zum Beispiel nicht bieten kann. Über eine Funktion namens „Sound Swap“ kann man Musik zum Beispiel schnell an andere Sonos-Lautsprecher im eigenen Haus hin und her schicken.

Entscheidend ist natürlich am Ende der Sound, doch wenn der passt und der Preis sich am Ende bei knapp 150 Euro einpendelt, dann könnte der Sonos Roam eine Kaufempfehlung werden. Wir werden uns den Speaker sicher noch anschauen.

Teufel Holist S mit Amazon Alexa im Test

Teufel Holist S Header

Teufel schickte 2020 die ersten Alexa-Speaker ins Rennen und nach dem großen Modell konnte ich mir nun auch die kleine Version „anschauen“. Die Holist-Reihe von Teufel steht für die smarte Reihe und bei Teufel bedeutet das in erste Linie, dass…31. Januar 2021 JETZT LESEN →

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.