Tesla startet neue Autopilot-Option beim Kauf

Tesla Model 3 2021 Rot Header

Tesla vermarktet die eigenen Elektroautos mit einem „Autopilot“. Da ist ein gut gewählter Name, der im Prinzip aber nur Fahrassistenzsysteme beschreibt. Wer keinen Aufpreis bezahlt, der bekommt in dieser Preisklasse übliche Funktionen.

Bei den Autos sind folgende Dinge enthalten, die Tesla so beschreibt: „Ermöglicht automatisches Lenken, Beschleunigen und Bremsen unter Berücksichtigung von Fahrzeugen und Fußgängern auf seiner Spur“. Wer mehr will, der zahlt mehr.

Tesla Model 3 2021 Innenraum

Bisher musste man aber direkt das „Volles Potenzial für autonomes Fahren“-Paket (auch als FSD-Paket bekannt) kaufen, nur um Dinge wie eine Einparkautomatik zu bekommen. Der Preis für das FSD-Paket wurde mit der Zeit aber immer teurer.

Tesla: Zweite Option beim Kauf möglich

Es gibt Tesla-Käufer, die vor ein paar Monaten noch 6000 Euro gezahlt haben und sogar welche, bei denen es noch weniger war. Mittlerweile kostet das Paket stolze 7500 Euro und Elon Musk betont gerne, dass der Preis weiter steigen wird.

Wer dieses Paket bucht, der soll irgendwann autonom mit seinem Auto fahren können, doch das möchte/benötigt nicht jeder. Ich vermute mal, dass daher immer weniger Personen die Option gebucht haben, da der Preis immer teurer wurde.

Tesla hat daher eine neue Option namens „Enhanced Autopilot“ beim Konfigurator eingeführt, die aktuell 3800 Euro in Deutschland kostet. Diese bringt nicht alle für die Zukunft geplanten Funktionen mit, sondern enthält folgende Dinge:

  • Navigieren mit Autopilot-Funktionalität: automatische Fahrt auf Autobahnen von der Ein- bis zur Ausfahrt einschließlich Autobahnkreuzen und Überholen von langsameren Fahrzeugen.
  • Spurwechselassistent: automatisch unterstützter Spurwechsel auf der Autobahn.
  • Einparkautomatik: paralleles und rechtwinkliges Einparken.
  • Herbeirufen: Automatisches Parken und Herbeirufen des Fahrzeugs

Tesla: FSD-Paket bietet derzeit kaum mehr

Aktuell bietet das FSD-Paket nur eine weitere Funktion an: Erkennen und reagieren auf Ampeln und Stoppschilder. Das „automatisches Fahren innerorts“ soll „in naher Zukunft“ folgen und für die Zukunft sind dann noch mehr Funktionen geplant.

Tesla Model 3 2021 Blau Header

Heißt: Wem die oben genannten Funktionen ausreichen, der bucht einfach nur die „Enhanced Autopilot“-Option für 3800 Euro. Und das komplette FSD-Paket soll es auch bald als Abo geben, das könnte man dann in Zukunft nach Bedarf buchen.

Ein guter Schachzug von Tesla, die sicher bemerkt haben, dass die Zahl der Nutzer, die das FSD-Paket für knapp 4000 Euro gebucht haben, höher als jetzt war. 7500 Euro würde ich aktuell auch nicht dafür zahlen, da nicht klar ist, wie und wann das mit dem autonomen Fahren bei uns in Deutschland klappen wird.

Mercedes-Benz wirbt auch 2021 mit altem NEFZ-Wert

Mercedes Benz Eqa Neu Header

Das Beste oder nichts. Woran denkt ihr bei diesem Slogan? Mercedes-Benz hat in den letzten Jahren ein gutes Image in einer gewissen Zielgruppe aufgebaut und ich behaupte mal, dass sich Kunden davon angesprochen fühlen und das glauben. Allerdings ist man…5. Februar 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.