Weniger Banken und Filialen in Deutschland

In Deutschland gibt es immer weniger Banken und Filialen. Im Jahr 2017 sank die Gesamtzahl der Kreditinstitute um 65 auf 1.823. Dies entspricht einem Rückgang um 3,4 % gegenüber minus 3,7 % im Jahr 2016. Insgesamt wurden 19 Zugänge sowie 84 Abgänge (auch durch Fusionen) verzeichnet.

Die Zahl der inländischen Zweigstellen verringerte sich 2017 deutlich um 1.900 bzw. 5,9 % auf 30.126, nach einem Abbau von 2.019 Zweigstellen im Vorjahr. Diese Angabe umfasst klassische Filialen sowie Selbstbedienungs-Terminals mit Beratungsmöglichkeit. Reine Selbstbedienungs-Terminals sind in diesen Zahlen nicht enthalten.

Mehr dazu


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.