Siri: Apple könnte Sprachassistent auch für Entwickler öffnen

siri_ipad_header

Siri soll mehr als nur ein nettes Extra werden, Apple möchte den Dienst wohl auf die nächste Eben bringen und könnte ihn auch für Entwickler öffnen.

Von einem netten Bonus, zu einem umfangreichen Assistenten, das soll aktuell der Plan von Apple für Siri sein. Natürlich hat Apple den Dienst in den letzten Monaten immer wieder weiterentwickelt, doch da ist noch viel Luft nach oben. Statt allerdings neue Verträge mit anderen Unternehmen zu schließen, könnte Apple den Dienst für Entwickler öffnen, oder ihnen zumindest entsprechende Werkzeuge geben, damit diese Siri in ihre Anwendung einbauen können. So soll Siri hilfreicher im Alltag sein.

Die intelligente Suche und die Interaktion über Spracheingabe mit dem Smartphone ist ein großes Thema und das weiß auch Apple. Der Bericht von The Information wirft auch noch den Begriff Wearable in den Raum. Siri könnte also das zentrale Element bei der Bedienung einer solchen Smartwatch sein. Ein anderer Bereich ist auch das Auto, wie uns Apple diese Woche mit CarPlay gezeigt hat. Die Spracheingabe mit Siri ist hier ein zentraler Knotenpunkt, damit so ein System überhaupt funktioniert.

Es wäre jetzt natürlich schön, wenn Apple den Funktionsumfang von Siri so erweitern würde, dass auch Entwickler den Dienst nutzen können. Will man eine Nachricht mit dem iPhone und Siri schicken, geht das zum Beispiel nur mit der nativen App. Es gibt da draußen aber auch 450 Millionen WhatsApp-Nutzer, die diese Funktion vielleicht auch gerne nutzen würden. Siri hat Potential, doch es wird Zeit, dass der Assistent endlich mal aus den Kinderschuhen raus kommt und Apple hier mehr Druck macht.

via techcrunch quelle the information (bezahlmauer)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.