Siri einfach aufgebohrt (Video)

Ich beschäftige mich seit einigen Tagen mit ein paar Cydia-Apps, welche das iPhone 4s funktional erweitern. Neben den bekannten wie etwa SBSettings gibt es nun auch einige Apps, welche die Spracherkennung Siri ein wenig aufbohren. Als das iPhone 4s bei mir aufgeschlagen ist, habe ich mich schon ein wenig gewundert, warum auf meine Anweisung „Siri, öffne Twitter“ lediglich ein schnödes „Tut mir leid, das darf ich nicht tun“ als Reaktion hervorbrachte. Das hat wohl auch einige andere geärgert und deswegen gibt es im Cydia-Store folgende nette Erweiterungen.

Zum einen wäre da „OpenSiri“, welches Siri ermöglicht Apps zu starten. Will man etwas mehr, dann sollte man sich „SiriToggles“ wählen. Dieses kleine Tool bietet neben dem Starten von Anwendungen auch die Möglichkeit Systemeinstellungen zu verändern oder Funktionen ein- oder auszuschalten. Wie genau das geht, seht ihr im Video, welches ich euch gedreht habe.

Wer Siri lieber eine soziale Komponente geben möchte, kann mit „AssistantExtensions“ oder „Conversiri“ die Dame zu mehr Gesprächigkeit und Small-Talk überreden. Alle diese Apps haben nur einen Nachteil, der mir persönlich nichts aus macht, für andere aber durchaus blöd sein kann. Man muss diese Apps in englisch verwenden. Hat man also Siri auf Deutsch und installiert die genannten Apps gibt es meistens ein Sprachkauderwelsch, aber kein Ergebnis.

Deswegen sollte man Siri auf Englisch bedienen, dann klappts wieder ganz gut. Übrigens eine Must-Have Cydia-App für alle diese Tools ist „HandsFree Control“. Dieses geniale Programm kostet 2,99 USD und zwingt Siri dazu bei entsperrtem Bildschirm am Mikrophon mit zu lauschen und sich zu melden, wenn ihr Name oder ein vorher festgelegtes Schlüsselwort fällt.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.