Sony möchte Flaggschiffe zwei Jahre mit Android-Updates versorgen

Sony Xperia X

Sony möchte Android-Flaggschiffe zwei Jahre lang mit Android-Updates versorgen, gibt allerdings keine konkrete Update-Garantie raus.

Beim Xperia Blog hat man festgestellt, dass Sony die Angaben zur Update-Politik aktualisiert hat. Man hat zwar schon immer eine gute Arbeit bei Updates geleistet und ist schneller als viele andere Hersteller, aber offizielle Aussagen gab es nicht.

Nun schreibt Sony, dass man Flaggschiff-Geräte zwei Jahre lang versorgen möchte. Die Betonung liegt auf „möchte“, eine Garantie wie Google gibt man nicht. Das gilt außerdem nicht für Mittelklasse- und Einsteigergeräte, hier entscheidet man immer individuell und wenn man der Meinung ist, dass die Hardware nicht ausreicht (oder es einen anderen guten Grund gibt), dann wird es kein Update geben.

Bei den Sicherheitspatches ist man nicht so genau. Sony versucht natürlich alle Geräte aktuell und sicher zu halten, spricht aber nur von „regelmäßigen“ Updates, die entweder einzeln, oder mit großen Android-Updates kommen. Außerdem hat man auch einen Absatz zu Meltdown und Spectre veröffentlicht:

For the issues known as “Meltdown” and “Spectre”, we will / are in the process of making patches available for: Xperia XA1, Xperia XA1 Ultra, Xperia L1, Xperia XA1 Plus, Xperia XA2, Xperia XA2 Ultra, Xperia L2, Xperia X Performance, Xperia X, Xperia X Compact, Xperia XZ, Xperia XZ Premium, Xperia XZs, Xperia XZ1 and Xperia XZ1 Compact. Patched devices will have Android Security Patch dated 2018-01-05.

Sony ist wie gesagt kein Hersteller, der für schlechte Update-Politik bekannt ist (es geht immer besser), aber konkretere Aussagen wären dennoch schön gewesen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.