Sony bestätigt 4K-fähige PlayStation 4 „Neo“

Die Sony PlayStation 4

Nachdem es bereits eine ganze Weile Gerüchte zur nächsten PlayStation-Konsole gab, hat Sony-Chef Andrew House nun gegenüber der Financial Times das neue Modell bestätigt.

Im Grunde wurden die bereits kursierenden Gerüchte zu dem neuen Modell bestätigt. Die Konsole, die aktuell unter dem Codenamen „Neo“ entwickelt wird, soll die volle Unterstützung für eine Ultra-HD-Auflösung (4K) bieten und demnach eine leistungsfähigere Grafikeinheit erhalten. Sie wird neben der PlayStation 4 verkauft, soll diese also nicht ablösen. Auch wird sie (wie zu erwarten war) teurer werden als die aktuelle PlayStation 4.

Alle zukünftigen PS4-Spiele, auch die mit VR-Support, müssen natürlich weiterhin voll die erste Version der Konsole unterstützen. Der Support für die 4K-Version sei nur optional. Sony rechnet aber natürlich damit, dass die Publisher ihre Inhalte entsprechend anpassen. Bis wir das neue Modell präsentiert bekommen, dauert es noch etwas, denn zur E3, die nächste Woche stattfindet, soll es noch nicht soweit sein.

Übrigens: Auch Microsoft soll an einem Xbox-Upgrade arbeiten, welches den Codenamen „Xbox One Scorpio“ trägt, bisher aber noch nicht bestätigt wurde.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.