Sony Ericsson Xperia Arc HD: Neue Bilder und Details zum Android-Flaggschiff

Nach den ersten Details Anfang November, dem Pressebild Anfang Dezember und dem ersten Livebild vor ein paar Tagen zeigt sich das Sony Ericsson Xperia Arc HD erneut vor der Kamera. Dieses Mal haben die Jungs von GSM Arena ein paar klare Bilder in ihrem Posteingang gefunden.

Das Gerät wird momentan bei Sony unter dem Codenamen Nozomi entwickelt und könnte das letzte Flaggschiff mit der Bezeichnung „Sony Ericsson“ werden. Es ist so langsam offensichtlich, dass die Bilder des Gerätes kein Zufall sind. Schließlich wäre das auch eine sinnvolle Taktik für kostenlose PR ohne richtiges Flaggschiff im Weihnachtsgeschäft.

Zur Austattung gehört ein 4,3“ großes LCD-Display mit HD-Auflösung (1280×720), eine Kamera mit 12 Megapixel und FullHD-Aufnahme, eine 1.5GHz starker Snarpdragon CPU, eine Adreno 220 GPU, 1 GB RAM, ein HDMI-Port und 16 oder 32 GB Speicher. Ein SD-Slot soll nicht verbaut sein.

Das Sony Ericsson Xperia Arc HD wird zum Marktstart noch mit Android 2.3.5 ausgestattet sein, ein zeitnahes Update auf Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich ist jedoch geplant. Die Quelle hat GSM Arena außerdem veraten, dass das Gerät Anfang 2012 im Rahmen der CES in Las Vegas vorgestellt werden soll.

Bilder & Quelle GSM Arena

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Black Friday Woche: Diese Amazon-Geräte sind reduziert in Schnäppchen

ALDI TALK Jahrespaket gestartet in Tarife

VW OS: Volkswagen will zur Software-Marke werden in Mobilität

Jabra Elite 75t im Test in Testberichte

5G in den USA: Donald Trump bittet Tim Cook von Apple um Hilfe in News

Xiaomi baut neue Fabrik für 5G-Flaggschiffe in Marktgeschehen

Samsung Galaxy A71: Leak zeigt das Design in Smartphones

Apple will iOS 14 stabiler machen in Firmware & OS

PayPal startet Business Debit Mastercard in Fintech

OnePlus haut das 7 Pro zum Black Friday günstiger raus in Smartphones