Sparkassen-App mit ungefragter Datenübertragung: Reaktionen auf die Kritik

Dienste

Dieser Tage berichteten wir bereits davon, dass die App der Sparkasse aufgrund ungefragter Datenübertragung in der Kritik stand und nun gibt es einige Antworten auf offene Fragen zu diesem Thema.

Das Programm übertragt sämtliche Kontonummern und Kreditkartennummern samt Benutzerkennung aller eingerichteten Banken, egal ob bei der Sparkasse oder nicht, an einen Server der StarFinanz. Dieser Umstand lässt zumindest einmal aufhorchen und bietet Grund dazu, einmal genauer nachzufragen. Der auf Sicherheitsfragen spezialisierte Blog Securityhandle entdeckte die Datenübertragung, machte die Informationen öffentlich zugänglich und hakte direkt bei der Sparkasse bzw. StarFinanz nach. Lobend erwähnt werden kann, dass die Antworten relativ zeitnah und detailliert erfolgten.

Wer sich für das Thema etwas tiefgründiger interessiert, findet hier die ersten Antworten der “Finanz Informatik” und hier alle Details, die sich aus einer gezielten Nachfrage ergaben. Dem zusammenfassenden Fazit sollte Beachtung geschenkt werden.


Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.