Spotify arbeitet angeblich an Browser-Version

Dem überaus erfolgreiche Musikstreaming-Dienst Spotify wird nachgesagt, dass die Entwickler seit einiger Zeit an einer Web-App arbeiten, damit man die dort angebotene Musik auch im Browser abrufen kann. Das könnte auch als Grund dafür herhalten, dass die Entwickler ihre Desktop-Apps zuletzt nur selten aktualisiert haben und diese im Kern immer noch die Gleichen, wie vor einem Jahr, sind. Inwiefern Browser- und Desktop-Apps nebeneinander existieren werden, oder ob Spotify dann bald zum Browser-only-Dienst wird, ist noch nicht bekannt.

Darüber hinaus steht auch im Raum, dass Spotify die Preisabstufungen anpassen wird. Das würde zur Folge haben, dass die Pro-Stufe (werbefreie Nutzung der Desktop-Apps) für fünf Euro pro Monat wegfallen würde und das Premium-Abo (werbefreie Nutzung der Desktop- UND Mobile-Apps) von zehn Euro auf acht Euro monatlich gesenkt wird. Gerüchteweise werden bestehende Pro-Kunden weiterhin ihre fünf Euro zahlen können, allerdings werden dann zukünftig keine solchen Pro-Abonnements mehr angeboten. Pro-Kunden würde man dann das Angebot machen, für drei Euro aufzustocken, um kompletten Zugang zu allen Spotify-Apps zu haben und Premium-Kunden könnte man es als Quasi-Geschenk verkaufen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Enpass wechselt zum Abo-Modell in Software

Fitbit OS 4.1 kommt im Dezember in Wearables

Google Maps bekommt Übersetzer in Dienste

Pokémon für die Nintendo Switch: Kritik und positive Testberichte in Gaming

Windows 10 November 2019 Update ist da in Firmware & OS

Apple TV: App für Fire TV (3. Gen) ist da in Dienste

Apple Mac Pro und Pro Display kommen im Dezember in Computer und Co.

Apple stellt 16 Zoll MacBook Pro offiziell vor in Computer und Co.

Honor V30 kurz im Teaser-Video zu sehen in Smartphones

Amazon Prime: Kindle Unlimited drei Monate kostenlos nutzen in News