Statistik: SMS-Versand in Deutschland weiterhin auf Talfahrt

News

Die Anzahl der versandten SMS in Deutschland ist weiterhin stark rückläufig. Wie eine Veranschaulichung der Bitkom auf Basis von Daten der Bundesnetzagentur zeigt, brach der SMS-Versand im Jahr 2014 erneut um mehr als vierzig Prozent ein.

Die SMS hat ihren Zenit im Jahr 2012 mittlerweile längst überschritten, der Anteil der versandten SMS pro Jahr nimmt seitdem rapide ab. Durchliefen im Jahr 2012 noch fast 60 Milliarden SMS die Mobilfunknetze, machen Messenger wie WhatsApp oder Telegram dem ehemaligen Goldesel der Mobilfunkanbieter immer mehr zu schaffen.

Im Jahr 2014 wurden noch 22,5 Milliarden klassische Kurznachrichten versandt, gerade noch gut ein Drittel des Höchsstandes. Geteilt durch die 81 Millionen Einwohner Deutschlands (Touristen mal ausgenommen) entspricht dies allerdings immer noch knapp 280 Nachrichten pro Einwohner und Jahr, sodass fast täglich eine SMS ankommt.

Bei mir stammen die einzigen SMS mittlerweile von Diensten wie der TAN fürs Online-Banking, wie sorgt ihr für euren Anteil an der Statistik?

Quelle: Bitkom


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.