Stephen Elop über die Zukunft von Nokia

Nokia hat am gestrigen Tag die Zahlen für das viertel Quartal 2010 und das ganze letzte Jahr bekannt gegeben und in diesem Zusammenhang hat der neue CEO Stephen Elop auch ein paar Worte zur aktuellen Situation des Unternehmens verloren. Auch wenn es laut Elop ein solides Quartal gewesen ist und Nokia sicherlich so schnell niemand das Wasser reichen kann, so steht man dennoch vor großen Herausforderungen.

Nokia verzeichnet zwar ebenfalls einen Zuwachs im Smartphones-Markt, gemessen am Gesamtwachstum könnte das aber besser sein. Auf die genauen Zahlen möchte ich an dieser Stelle nicht eingehen, solche Dinge zu analysieren, das können andere besser. Eins ist aber klar: Die Zeiten haben sich schon lange geändert, sowohl Apple mit dem iPhone, als auch die zahlreichen Android-Smartphones machen dem Unternehmen sicherlich schwer zu schaffen.

Es ist Zeit, dass Nokia sich schneller umstellt„, so Stephen Elop am Donnerstag. Außerdem ist es Zeit, dass man zeigt wohin die Reise geht, schließlich ist die Kunkurrenz nicht untätig und präsentiert auf den Messen momentan ein Highlight nach dem anderen. Sollte Nokia nicht ein großes Extra in der Hinterhand haben, so werden sie auch auf dem Mobile World Congress in Barcelona keine Chance gegen die Konkurrenz haben – mit den beiden Symbian-Geräten X7 und E6 (bisher nur Gerüchte) kann man sicherlich auch nicht gegen die nächste Generation von Android-Smartphones ankommen.

Wenn man Berichte wie diesen liest, dann wird am Ende immer wieder das N9 und MeeGo erwähnt, man hat wirklich das Gefühl, dass es die letzte Rettung von Nokia auf dem Smartphone-Markt ist. Aktuell scheint es ganz so, als ob Nokia das N9-00 mit Tastatur hinten angestellt hat und am N9-01 arbeitet, ein reines Touchscreen-Gerät mit MeeGo. Doch wann kommt es und wann wird es Nokia uns präsentieren?

In der Vergangenheit hat man Nokia oft vorgeworfen, dass sie ihre Produkte zu früh ankündigen, beim N9 und MeeGo soll das nicht der Fall sein. Mein Vorschlag wäre eine Strategie, wie sie Microsoft mit Windows Phone 7 gefahren ist: Software früh vorstellen, den Entwicklern die entsprechenden Werkzeuge in die Hand legen und die Hardware dann kurz vor dem Release ankündigen.

Alle Augen sind jetzt auf den 11. Februar und London gerichtet, auf dem Captial Market Day in London möchte Stephen Elop die nächsten Schritte von Nokia verkünden. „The industry changed. It’s time for #nokia to change faster.“ so Elop gestern auf seinem offiziellen Twitter-Account. Haben wir alles schon gehört, meiner Meinung nach ein Dauerzustand seit dem Release des Nokia N97. Doch wir sind wie immer sehr gespannt, was Nokia zu sagen hat und werden natürlich berichten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung