Studie: Wearables noch unbeliebter als Musikplayer

Eine vom Vodafone Institut für Gesellschaft und Kommunikation in Auftrag gegebene Studie zeigt, dass die Europäer kaum Wearables nutzen.

Die von Infratest durchgeführte Befragung ergab, dass von den Repräsentativdeutschen folgende Geräte für berufliche oder private Zwecke genutzt werden:

  • Das Smartphone steht auf Position 1 mit 64 Prozent.
  • Auf Platz 2 folgt der Laptop mit 61 Prozent.
  • Tablets bringen es mit 38 Prozent immerhin auf die 3.
  • Platz 4 belegen Musikplayer. 19 Prozent haben die aussterbende Art in Nutzung.
  • E-Book-Reader laufen mit 14 Prozent auf Platz 5 ein.
  • Den letzten Platz erreichen die Wearables mit mageren zwei Prozent.

Ich persönlich müsste Laptop und Musikplayer verneinen und könnte dafür bei manch anderer Kategorie Aufzählungen starten.

Wo könnt ihr eure Häkchen machen?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

1&1 startet AML Notrufsystem in News

Sony Xperia 2020: Comeback vom Arc-Design? in Smartphones

Sicherheit im Play Store: Google gründet die App Defense Alliance in Firmware & OS

Honor 20 Pro und View 20: Android 10 wird in China verteilt in Firmware & OS

Instagram: Facebook kopiert TikTok in Social

Samsung Galaxy S11: Loch im Display bleibt in Smartphones

Opensignal analysiert deutsche Mobilfunknetze in Provider

winSIM: 5 GB LTE und Allnet Flat für 9,99 Euro mtl. in Tarife

PremiumSIM: 4 GB Datenvolumen für 7,99 Euro mtl. in Tarife

Seat Mii electric startet mit Umweltbonus bei 16.270 Euro in Mobilität