SwitchEasy Tanks: Externer Zusatzakku mit 6000 mAh im Test

switcheasy_akku_top

SwitchEasy hat uns vor ein paar Wochen gefragt, ob wir ihr neuestes Gadget, einen Zusatzakku namens Tanks, testen wollen und da ich sowieso noch auf der Suche nach einem neuen Zusatzakku für mein Smartphone war, habe ich mir diesen mal zuschicken lassen und auch näher angeschaut. Der Akku von SwitchEasy war genau das, was ich gesucht habe, er sollte kompakt sein, aber dennoch genug Power haben, um mein Smartphone mindestens 2-3 Mal voll zu laden. Der Tank besitzt 6000 mAh, also genug für das iPhone. Mein alter Zusatzakku ist jetzt mittlerweile gut 3-4 Jahre alt und in etwa genauso groß, hat aber noch nicht mal die Hälfte der Leistung.

Von der Leistung gibt es also nichts auszusetzen. Geladen wird der Akku über den Standard microUSB und als Anschluss für Ladekabel setzt man auf USB. Ein Kabel für microUSB habe ich mittlerweile fast überall rumfliegen und alle meine Ladekabel bei Smartphone nutzen USB, also auch hier hat SwitchEasy alles richtig gemacht. Ein kleiner Nachteil wäre hier aber vielleicht noch, dass der Akku nur einen USB-Ausgang besitzt, was mich zwar nicht stört, aber für einige vielleicht ein Kriterium ist.

switcheasy_akku_bottom

Ein bisschen gewöhnungsbedürftig fand ich das Design des Tanks. Doch irgendwie wollte man sich wohl abheben und anhand des Namens würde ich mal vermuten, dass man dabei an einen Panzer gedacht hat. Mich hat das Gadget jedoch erst mal an einen Jetpack erinnert. In den letzten Wochen habe ich in meinem Umfeld aber auch noch andere Interpretationen gehört. Man gewöhnt sich aber dran und für mich ist das Design eines Zusatzakkus jetzt auch nicht unbedingt ausschlaggebend. Toll finde ich hingegen die 4 LEDs auf der unteren Seite, die den Ladezustand anzeigen.

Die Auswahl an Zusatzakkus ist mittlerweile groß und ich muss zugeben, dass ich hier auch keinen Überblick habe. Viele haben heutzutage auch eine Leistung von mehr als 10.000 mAh, sind dafür aber auch ordentlich groß. Das brauche ich nicht, dann lieber so einen kleinen und kompakten Akku wie den von SwitchEasy. Mit seinen 70 Euro UVP gehört der Akku allerdings auch nicht gerade zu den günstigsten Modellen, in meiner Testphase hatte ich allerdings auch nichts an dem Akku auszusetzen. Den Akku gibt es in zwei Farben: Schwarz und, wie bei meinem Testexemplar, Weiß. Weitere Informationen gibt es noch auf der Produktseite von SwitchEasy.

switcheasy_akku_iphone

Teilen

Hinterlasse deine Meinung