Tablet-Boom hält an: 52% mehr verkaufte Geräte in diesem Jahr

Es gibt wieder neue Statistika bei BITKOM nachzulesen. Dieses mal geht es um aktuelle Eckdaten zu Tablet-Verkäufen. So schreibt man, dass hierzulande in diesem Jahr 3,2 Millionen Tablets verkauft werden, was einem Anstieg von 52% im Vergleich zum Vorjahr entspricht. 2011 wurden nämlich „lediglich“ 2,1 Millionen Tablets verkauft. Der Umsatz an diesen Geräten wird demnach auf rund 1,6 Milliarden Euro ansteigen – ein Anstieg um 41% zum Vorjahr.

Bemerkenswert ist aber vor allem, dass Tablets nachweislich günstiger werden: Der Durschnittspreis für ein Tablet liegt dieses Jahr bei 500 Euro. Letztes Jahr betrug dieser noch 524 Euro. Der Marktanteil vom Apple iPad liegt bei rund 60% heißt es bei den beiden Marktforschungsinstituten IDC und Gartner.

Natürlich macht sich dieser anhaltende Boom auch auf dem PC-Markt bemerkbar. Umsätze mit Notebooks z.B. sind leicht rückläuft und liegen bei 3,9 Milliarden Euro, einem Minus von 2,2%. Desktop-PCs allerdings liegen weiterhin fast unverändert bei 2,4 Milliarden Euro, was einem Minus von lediglich 0,7% entspricht.

Letzten Endes wird es natürlich spannend sein, wie sich Microsofts neue Tablets mit Windows 8 und Windows RT auf diese Zahlen auswirken werden. Dass Desktop-PCs allerdings tot sind, wie man oft und gerne sagt, können die Zahlen so nicht unbedingt bestätigen, dafür ist der Rückgang nicht aussagekräftig genug.

Quelle BITKOM

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.