Tablet-Boom hält an: 52% mehr verkaufte Geräte in diesem Jahr

Es gibt wieder neue Statistika bei BITKOM nachzulesen. Dieses mal geht es um aktuelle Eckdaten zu Tablet-Verkäufen. So schreibt man, dass hierzulande in diesem Jahr 3,2 Millionen Tablets verkauft werden, was einem Anstieg von 52% im Vergleich zum Vorjahr entspricht. 2011 wurden nämlich „lediglich“ 2,1 Millionen Tablets verkauft. Der Umsatz an diesen Geräten wird demnach auf rund 1,6 Milliarden Euro ansteigen – ein Anstieg um 41% zum Vorjahr.

Bemerkenswert ist aber vor allem, dass Tablets nachweislich günstiger werden: Der Durschnittspreis für ein Tablet liegt dieses Jahr bei 500 Euro. Letztes Jahr betrug dieser noch 524 Euro. Der Marktanteil vom Apple iPad liegt bei rund 60% heißt es bei den beiden Marktforschungsinstituten IDC und Gartner.

Natürlich macht sich dieser anhaltende Boom auch auf dem PC-Markt bemerkbar. Umsätze mit Notebooks z.B. sind leicht rückläuft und liegen bei 3,9 Milliarden Euro, einem Minus von 2,2%. Desktop-PCs allerdings liegen weiterhin fast unverändert bei 2,4 Milliarden Euro, was einem Minus von lediglich 0,7% entspricht.

Letzten Endes wird es natürlich spannend sein, wie sich Microsofts neue Tablets mit Windows 8 und Windows RT auf diese Zahlen auswirken werden. Dass Desktop-PCs allerdings tot sind, wie man oft und gerne sagt, können die Zahlen so nicht unbedingt bestätigen, dafür ist der Rückgang nicht aussagekräftig genug.

Quelle BITKOM

Teilen

Hinterlasse deine Meinung