TeamViewer QuickSupport für Android und iOS veröffentlicht

mobile-device-android

Wie man bei TeamViewer aktuell verkündet, stehen mit TeamViewer QuickSupport für Android und iOS zwei neue Programme bereit, die eine mobile Fernwartung ermöglichen sollen und zwar nicht vom, sondern zum Android-Gerät. Während es mit den normalen TeamViewer-Apps möglich ist, vom Mobilgerät auf seinen PC und Mac zuzugreifen, kann mit den neuen Apps also Support für das Smartphone bzw. Tablet geleistet werden. Im klassischen Sinne, also mit der 1zu1-Übertragung des Smartphone-Bildschirms klappt das leider nicht, die Funktionen sind eher beschränkt und taugen wirklich nur für den Notfall.

Für einen wirklichen Blick aufs Gerät muss der Nutzer jedes mal einen Screenshot anfertigen, den der TeamViewer QuickSupport dann überträgt. Ich habe das eben mal in Ruhe ausprobiert und es haut mich ehrlich gesagt nicht vom Hocker. Nur zum Testen eignet sich die portable Version vom TeamViewer (Windows, ZIP-Direktlink) ganz gut.

Funktionen TeamViewer QuickSupport

  • Chat
  • Geräteinformationen anzeigen
  • Fernsteuerung
  • Dateiübertragung
  • App-Liste (Deinstallieren von Apps)
  • Prozessliste (Prozesse beenden)
  • Push-und Pull WLAN-Einstellungen
  • Systemlog anzeigen
  • Echtzeit-Screenshot des Geräts
  • Kopieren von Informationen in die Zwischenablage das Geräts
  • Sichere Verbindung mit 256 Bit AES Sitzungsverschlüsselung
TeamViewer QuickSupport
Preis: Kostenlos
App nicht darstellbar
Die App kann derzeit nicht angezeigt werden
‎TeamViewer QuickSupport
Preis: Kostenlos

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Minecraft Earth für Android und iOS in Deutschland verfügbar in Gaming

Google Pixel: Claw-Halterung für Stadia in Gaming

Huawei Mate 30 Pro startet in Europa in Smartphones

OnePlus 8 Pro: Skizze soll ersten Leak bestätigen in Smartphones

Audi zeigt den e-tron Sportback in Mobilität

Kein Android Auto: Porsche-Fahrer nutzen Apple iPhone in Mobilität

Xiaomi 9T Pro: Nachfolger im Dezember in Smartphones

Volksbanken: Schneller bezahlen mit digitalen Karten in Fintech

LTE für die Berliner U-Bahn in Provider

Amazon Fire TV Blaster vorgestellt in Unterhaltung