Telefónica Deutschland schaltet VoLTE und VoWiFi für alle Kunden frei

Telefonica Header

Telefónica Deutschland bietet künftig allen Kunden seiner Eigen- und Partnermarken die Sprachtelefonie über LTE und WLAN an.

Laut Telefónica Deutschland schließt dies gleichermaßen Postpaid- und Prepaid-Kunden ein. Durch die Nutzung dieser Technologien, dem sogenannten „Voice over LTE (VoLTE)“ und „Voice over WiFi (VoWiFi)“ sollen Kunden bei Telefonaten von einer verbesserten Sprachqualität und einer erweiterten Netzabdeckung über LTE und WLAN profitieren.

Telefónica Deutschland wird die Dienste für die einzelnen Marken und Kundengruppen bis voraussichtlich Ende März 2018 schrittweise implementieren. Mehrkosten kommen auf die Kunden dabei nicht zu.

Voraussetzung für die Nutzung von Voice over LTE (VoLTE) ist der Zugang zum LTE (4G)-Netz sowie ein VoLTE-fähiges Endgerät. Eine zusätzliche Freischaltung durch den Anbieter des Endkunden ist nicht notwendig.

In unserem Handytarif-Vergleich kann das persönliche Nutzungsverhalten vorab festgelegt werden, um optimal zugeschnittene Tarife zu finden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.