Gadget

Teufel Rockster XS im Test

Teufel Boomster XS Header

Beim Teufel Rockster XS handelt es sich um einen mobilen Lautsprecher mit Bluetooth. Ich habe mir diesen angeschaut und es wird Zeit für ein Fazit.

Mit der Marke Teufel habe ich bisher ehrlich gesagt nur gute Erfahrungen gemacht und als man mich kurz vor Weihnachten gefragt hat, ob ich mir den Rockster XS anschauen möchte, habe ich da nicht lange überlegt und zugesagt.

Ein mobiler Bluetooth-Lautsprecher wird von mir häufig genutzt und das noch nicht mal unbedingt unterwegs, auch im Haus bin ich ein Fan davon. Sei es im Bad, oder auf dem Balkon, wenn auch nicht zu dieser Jahreszeit, solche Gadgets schaue ich mir immer gerne an, da ich sehr viel Musik im Alltag höre.

Teufel Boomster XS Logo

Beim Rockster XS handelt es sich um eine sehr kleine Ausgabe des Rockster von Teufel, wobei die beiden Lautsprecher eigentlich nur den gleichen Namen und eine ähnliche Optik tragen. Ich finde das Design jedoch sehr ansprechend und gelungen. Der Lautsprecher hebt sich ein bisschen von dem ganzen Einheitsbrei bei mobilen Bluetooth-Lautsprechern ab und erinnert an eine „echte“ Lautsprecher-Box.

Doch nicht nur das Design, auch die Verarbeitung ist tadellos. Der Lautsprecher ist auch angenehm groß und kann mal eben in einer Tasche transportiert werden.

Die Tasten haben einen guten Druckpunkt und ich finde es gut, dass die Anschlüsse geschützt sind. Ich nutze sowieso nur beim Laden ein Kabel. Wasserdicht ist das kleine Gadget aber leider nicht, Spritzwasser und kleine Stöße sind jedoch kein Problem. Mal schauen, vielleicht bekommt man ja den Nachfolger wasserdicht hin, das wäre für mich vor allem für den Sommer und den Badesee ein Pluspunkt.

Teufel-Boomster-XS-Eingaenge

Der Sound ist tadellos, wirklich, ich habe schon einige Gadgets aus dieser Kategorie gehört und diese Box spielt hier, immer an die Größe denken, ganz oben mit.

Der Rockster XS ist übrigens 6,9 x 8,6 x 17,8 Zentimeter groß und bringt 720 Gramm auf die Waage. Das Gehäuse ist dabei sogar aus hochwertigem Aluminium, was sich wirklich gut anfühlt. Bei der Akkulaufzeit gibt Teufel 14 Stunden an. Ich habe das exakt nicht nachgeprüft, kann aber 10+ Stunden bestätigen.

Ein Highlight, welches ich testen durfte war der Stereosound, wenn man zwei von diesen Geräten besitzt. Man kann sie koppeln und dann können beide miteinander kommunizieren. Das funktioniert kinderleicht und macht Spaß. Wenn es da nicht den einen und für mich einzigen kleinen Kritikpunkt gäbe.

Teufel Boomster XS Tasten

Sehr guter Sound, ein tolles Design und hochwertige Materialien haben bei Teufel ihren Preis. Mit 180 Euro für einen Lautsprecher spielt der Rockster XS definitiv im oberen Mittelfeld mit. Klar, es geht noch teurer, aber es gibt auch viele gute und günstigere Angebote auf dem Markt. Ich würde den Preis nicht als „zu teuer“ einstufen, doch es ist eine Summe, bei der man ins Grübeln kommen kann.

Für mich ist der Lautsprecher, ich habe allerdings noch nicht die UE Boom 2 getestet, einer der besten, wenn man die Größe bedenkt. Das Design, die Verarbeitung, die Materialwahl und der Sound haben mich überzeugt.

Lediglich beim Preis muss man überlegen, ob es einem das Wert ist. Solltet ihr allerdings zu denen gehören, denen ein solches Gadget wichtig ist und die sowieso um die 150 Euro dafür ausgeben wollten, dann schaut euch den Rockster XS an. Das tolle bei Teufel ist ja, dass man das Produkt 8 Wochen Probehören kann. Von mir gibt es zwar eine Kaufempfehlung, doch überzeugt euch einfach selbst.

Den Teufel Rockster XS könnt ihr entweder im Online Shop von Teufel oder auch bei Amazon kaufen. Der Preis von 180 Euro ist in beiden Fällen der gleiche.

Teufel Boomster XS Frontal

Produktempfehlung

Hinterlasse deine Meinung