Threema für Android bekommt Erwähnungen in Gruppenchats

141209 Promo Banner Multiple Phone Logo De

Der mobile Messenger Threema bekommt mit dem letzten Update Erwähnungen in Gruppenchats, allerdings nur für die Android-Ausgabe.

Mit der neuen «Erwähnen»-Funktion möchte Threema das Verfolgen von Gesprächen einfacher gestalten. Nutzer können so andere Gruppenmitglieder direkt ansprechen und diese erhalten bei entsprechender Einstellung trotz Stummschaltung eine Benachrichtigung für diese Erwähnung. Um das umzusetzen, muss im Nachrichtenfeld ein «@»-Zeichen eingegeben und anschließend der gewünschte Kontakt ausgewählt werden, um diesen zu erwähnen.

Threema hat nach eigenen Angaben bei der Umsetzung der «Erwähnen»-Funktion auf Sicherheit und Privatsphäre geachtet. So wird bei einer Erwähnung nicht der Name des betreffenden Kontakts verschickt, sondern nur dessen Threema-ID. Stimmt die erwähnte Threema-ID bei Empfängern mit einem Adressbuch-Kontakt überein, wird sie in den entsprechenden Namen aufgelöst.

Vorerst ist das Feature für Android verfügbar (siehe Changelog). Unter iOS werden aber Erwähnungen schon jetzt korrekt dargestellt, unter Windows Phone ab dem kommenden Update.

Threema
Preis: 2,99 €

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

EMUI 10: Huawei P20 Pro startet bald in die Beta-Phase in Firmware & OS

MacBook Pro: Apple zeigt neues Modell wohl selbst in Computer und Co.

BMW iNEXT: Reichweite leicht nach unten korrigiert in Mobilität

Xbox Controller: 25 Euro Rabatt bei Saturn und MediaMarkt in Schnäppchen

Apple AirPods Pro sollen im Oktober kommen in Wearables

Google Pixel 4: Face Unlock fehlt eine Sicherheitsstufe in Smartphones

Sim.de: 50 Prozent LTE-Datenvolumen extra in Tarife

Huawei verkauft 4G-Chips an Mitbewerber in Marktgeschehen

Marvel Phase 5 wohl mit Ant-Man 3 in Unterhaltung

Pixel 4: Google erklärt fehlendes 5G in Smartphones