Tim Cook: Apple-Chef erledigt 80 Prozent seiner Arbeit auf dem iPad

Apple iPad Header

Tim Cook stellte sich ein paar Fragen des Wall Street Journals und gab an, dass er mittlerweile über 80 Prozent seiner Arbeit auf dem iPad erledigt.

Die meisten Aufgaben erledigt Apple-Chef Tim Cook mittlerweile auf dem iPad, genau genommen nutzt er das Tablet für über 80 Prozent von diesen. Das ließ er in einem Interview mit dem Wall Street Journal verlauten, welches gestern im Zusammenhang mit der IBM-Partnerschaft veröffentlicht wurde. Business wird immer wichtiger für Apple und Tim Cook möchte mit diesem Beispiel klar machen, dass iPads in Unternehmen einen festen Platz verdient haben.

Es gibt natürlich auch Arbeitsbereiche, in denen ein Tablet keinen Sinn ergibt und für die es keine iPad-Apps gibt. Doch das kann sich ja noch ändern. Die Vision von Tim Cook ist klar: Unternehmer sollen in Zukunft den größten Teil ihrer Arbeit auf dem iPad bewerkstelligen. Business-Apps sollten so einfach wie normale Apps entwickelt werden. Das wäre für alle Beteiligten einfacher.

Ich persönlich erledige mittlerweile auch locker über 50 Prozent der Arbeit auf meinem iPad. Sei es für die Uni, für den Blog, oder auch privat. Das iPad ist ein zentrales Gerät in meinem Alltag geworden. Ich gehe eigentlich nur noch an den Computer oder Laptop, wenn man die Aufgabe nicht auf dem iPad lösen kann. Das iPad steht hier übrigens auch stellvertretend für andere Tablets.

iPad Instagram Bild

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.