Tim Cook: DNA von Steve Jobs soll noch in 100 Jahren die Basis für Apple sein

Es kommt nicht oft vor, dass sich der CEO von einem der größten Technik-Unternehmen, Apple (Tim Cook), für ein Interview bereit erklärt.

Um jedoch ein bisschen Werbung für das Unternehmen und die Neuheiten wie HomePod, iMac Pro und die iPads zu machen, hat sich Apple direkt an Bloomberg gewandt und der Chef selbst stand Rede und Antwort. Das komplette Interview mit Bloomberg Businessweek, wo Cook das Cover ziert, gibt es hier zu lesen.

In diesem Interview spricht Tim Cook über viele Dinge, unter anderem auch über Steve Jobs. Cook sagt, dass die DNA von ihm noch tief in Apple steckt und das auch so bleiben soll. Egal wer in 50 oder 100 Jahren CEO von Apple ist, sein Ziel ist es, dass Apple nie die Aufmerksamkeit für die vielen Details verliert.

Cook spricht im Interview außerdem auch über den HomePod, Augmented Reality, Unternehmen allgemein, Kritiken, die Apple nicht mehr als innovativ ansehen und Donald Trump. Ein lesenswerter Artikel, den man wie immer auch etwas kritisch begutachten kann, da sich Apple die Medien für Interviews genau aussucht.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.