Tim Cook: Neues medizinisches Gerät, es ist jedoch nicht die Apple Watch

Apple Chef Tim Cook

Apple könnte den Bereich Fitness und Gesundheit in Zukunft noch weiter ausbauen, als man es bisher mit der Apple Watch tut, doch dafür muss man ein neues Gerät entwickeln. Die Watch eignet sich nicht dafür.

Der Grund ist allerdings kein technischer, es ist ein politischer. Sobald man mit einem Gerät mehr als nur den Puls und ein paar Schritte messen kann, wird es in den USA von der FDA überprüft. So ein Prozess kann langwierig sein und einen Einfluss auf den Produktzyklus und die Innovationen von einem neuen Produkt haben. Das möchte man bei der Apple Watch nicht riskieren.

Tim Cook deutet aber an, dass es ja noch andere Möglichkeiten gibt. Sei es über eine Erweiterung (zum Beispiel ein Armband) oder eine App für die Apple Watch. Gadgets oder neue Software sind unabhängig vom Produktzyklus und können auch mal etwas länger von der FDA getestet werden. Welche Pläne Apple genau hat, wollte Cook zum jetzigen Zeitpunkt nicht verraten.

Der Schritt in Richtung Medizin ist nicht abwegig, Apple hat schon lange ein großes Interesse an diesem Feld und baut dieses Gebiet immer weiter aus. Mich persönlich würde es nicht wundern, wenn man es in Zukunft über ein Armband für die Apple Watch versucht. So wäre man unabhängig von der FDA und könnte zusätzlich noch extra Geld mit Zubehör verdienen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.