Tizen 3.0 zeigt sich

samsung_tizen_header

Vor fast genau zwei Monaten habe ich hier die Behauptung aufgestellt, dass Tizen tot ist. Dabei ging es nicht unbedingt um das offizielle Ende von Tizen, denn laut Intel und Samsung ist es quicklebendig, sondern vielmehr um die Chance, die ein solches OS hat. Ganz so tot wie ich dachte ist Tizen aber wohl nicht, denn anscheinend hat Samsung jetzt neue Geräte an die Entwickler verteilt, auf denen eine neue Version mit einem komplett neuen User Interface zu sehen ist. Ob uns Samsung hier etwas sagen möchte? Man will wohl einfach nur zeigen, dass man Tizen nicht aufgegeben hat.

Bei den Geräten für Entwickler nutzt man die bestehende Hardware der Galaxy-S-Reihe und hier kommt nicht nur das ältere Galaxy S3, sondern auch das aktuelle Galaxy S4 zum Einsatz. Das wirft natürlich auch die Vermutung auf, ob Samsung hier auch ein HIgh-End-Gerät im Portfolio hat. Die neuen Elemente in Tizen 3.0 sehen jedenfalls gar nicht so schlecht aus. Ich bleibe aber trotzdem bei meiner Aussage: Auch wenn Tizen mit Samsung einen der größten Hersteller als Unterstützung hat, so wird deren Einsatz dafür nicht groß genug sein. Man ist zu erfolgreich mit Android, als dass man da jetzt eine Alternative braucht. Auf lange Sicht ist es womöglich eine Option, auf kurze Sicht gesehen hat es auf diesem Markt keine Chance.

quelle tizen experts 1 2

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.