Twitter hat ein Bitcoin-Spam-Problem

Twitter hat aktuell ein Problem mit Bitcoin-Spam. Mehrere bekannte und große Accounts wurden bereits gehackt. Nun geht man dagegen vor.

Vielleicht ist euch in den letzten Tagen ein verifizierter Account bei Twitter begegnet, der Spam für einen dubiosen Bitcoin-Deal enthielt. Vermutlich war er als Werbung sogar ganz oben in eurer Timeline zu sehen. Dieses Spam-Problem nimmt derzeit immer größere Ausmaße an.

So wurden unter anderem verifizierte Accounts gehackt, das Profilbild von Elon Musk genutzt und dank des Häkchens fielen einige darauf rein. Auch Target wurde gestern gehackt und auch der Twitter-Account der G Suite machte auf einmal Werbung für einen Bitcoin-Deal. Die Hacker gehen dabei sogar recht geschickt vor. Sie geben sich nämlich auch etwas Mühe mit dem Deal.

Bei Musk behauptete man zum Beispiel, dass er nun ein neues Startup für Bitcoins aufbauen will und bei Google, dass man nun mit Bitcoins bezahlen kann und daher ein Gewinnspiel veranstaltet. Twitter will sich dem Problem nun annehmen, denn selbst Accounts wie NMDA India waren bereits betroffen.

Quelle TNW

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.