TWRP in Version 2.8.7.0 erschienen

teamwin_header

Das Custom Recovery TWRP wurde auf die Version 2.8.7.0 aktualisiert. Dabei sind wieder ein paar Neuerungen enthalten und natürlich gibt es auch wieder die üblichen Bug-Fixes und Fehlerbehebungen. Das Changelog liest sich wie folgt:

What’s new in 2.8.7.0:

  • Initial ground work for software drawn keyboard (_that)
  • Fix handling of wiping internal storage on datamedia devices (xuefer)
  • Allow DataManager to set and read values from the system properties (xuefer)
  • Fix crash when taking screenshots on arm64 devices (xuefer)
  • Fix error message after an ORS script completes (Dees_Troy)
  • Fix crashes / error when creating encrypted backups (_that, Dees_Troy)
  • Add system read only option – more details below (Dees_Troy)
  • Add resize2fs and GUI option to run resize2fs (Dees_Troy)
  • Fix crash loop caused by empty lines in AOSP recovery command file (_that)
  • Prevent duplicate page overlays such as multiple lock screens (mdmower)

Interessant ist die folgende neue Funktion:

System read only option: Seit Android Lollipop 5.0+ prüfen diverse Hersteller bei einem OTA-Update, ob die System-Partition schon einmal als read/write gemounted wurde. Sollte dies der Fall sein, werden manche Updates nicht mehr erlaubt. Normalerweise installiert man dann ein so genanntes Factory-Image, welches auf dem Handy wieder den Werkszustand herstellt und evtl. Spuren des Root-Vorgangs o. ä. verschwinden lässt. Nachdem aber nicht jeder Hersteller ein solches Factory Image anbietet, kann das schon mal kompliziert werden.

Um all das zu verhindern fragt das TWRP-Recovery zukünftig bei aktivierter RO-Option nicht mehr nach, ob SuperSU installiert werden soll und versucht auch nicht das System zu patchen, um das TWRP-Recovery vor einer Überschreibung durch das originale Recovery zu schützen und dabei die System-Partition zu verändern. Weitere Infos und den aktuellsten Download gibt es wie immer auf der TWRP-Seite selbst.

via XDA

Teilen

Hinterlasse deine Meinung