UberX: Neustart in Berlin geplant

Uber möchte zukünftig auch in Berlin wieder mit UberX vertreten sein und sorgt somit erneut für Aufruhr im Taxigewerbe.

Während Uber mittlerweile in fast allen europäischen Großstädten vertreten ist, bleibt Deutschland ähnlich wie Google Street View ein schwarzer Fleck. Lediglich in München bietet man die bekannten Dienste UberX und UberBlack (sowie UberVan) noch an, in Berlin hält man sich an die deutlich höheren Tarife der Taxibranche.

Spätestens ab Mitte Juni möchte man nun aber auch wieder in der Bundeshauptstadt durchstarten, wie man dem Axel-Springer-Medium „Welt am Sonntag“ mitteilte. Für UberX kooperiert man demnach mit Mietwagenunternehmen, Fahrer müssen einen Personenbeförderungsschein besitzen.

In München werden derzeit 30 Cent pro Minute und 90 Cent pro Kilometer sowie zusätzlich zwei Euro Grundpreis für UberX fällig, ähnliche Preise dürfte man auch in Berlin ansetzen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung