Vodafone: Joussen lässt Nokia mit ihrem ersten Windows Phone Lumia 800 abblitzen

Erst vorhin habe ich noch einen Bericht zum Marketing des Nokia Lumia 800 bei o2 veröffentlicht und einen Tag vor dem Launch bei der Telekom berichtet jetzt die Wirtschaftswoche, dass Vodafone nicht auf das Angebot von Nokia eingegangen ist. Vodafone-Vorsitzender Friedrich Joussen will sich im Vorweihnachtsgeschäft lieber auf die Modelle von Sony Ericsson und HTC konzentrieren.

Doch warum bietet man das Lumia 800 nicht einfach trotzdem online oder in ausgewählten Shops an? Anscheinend forderte Nokia, dass die Netzbetreiber nicht nur große Stückzahlen abnehmen müssen, sondern die Geräte „prominent an vorderster Front im Laden positioniert“ werden müssen. Wird diese „Vorzugsbehandlung“ nicht akzeptiert, dann gibt es auch kein Lumia 800.

Mit dieser Strategie wird man größere Stückzahlen im Verkauf haben, egal ob diese am Ende dem Kunden verkauft wurden oder nicht. Anscheinend war man bei Vodafone aber nicht so sehr vom 800 begeistert, wie bei der Telekom und o2, für den Netzbetreiber ist sowas ja auch ein Risiko. Aus diese Grund wird das erste Windows Phone der Finnen erst im Januar beim größten Netzbetreiber in Deutschland erhältlich sein.

Quelle: WiWo

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.