Vom Ursprung der Geschwindigkeit – Android 2.3 Gingerbread benutzt Ext4

Im Android Developer Blog hat Tim Bray, seines Zeichens Google Developer Advocate, ein kleines Detail zu Android 2.3 Gingerbread durchsickern lassen, dass bisher nicht viel Beachtung gefunden hat. Aber, dieses Detail verrät uns, dass Gingerbread-Geräte zukünftig noch einen ordentlichen Zacken an Geschwindigkeit zulegen werden.

Und nicht nur das, auch die Datensicherheit für den User, wird durch dieses kleine Detail immens erhöht. Tim Bray verriet nämlich, dass man mit Android 2.3 vom Dateisystem YAFFS auf das Dateisystem EXT4 wechseln wird, welches vielen Usern durch diverse Linux-Distribution schon bekannt sein dürfte.

EXT4 ist ein Journaling-Dateisystem und bringt neben erhöhten Lese- und Schreib-Raten eben auch das Journaling. Dies ermöglicht dem System, im Notfall einen konsistenten Zustand von Daten zu rekonstruieren.

Vereinfacht gesagt, das System hinterlegt vor dem Schreiben der eigentlichen Daten, die Änderungen in den Arbeitsspeicher, und weiß daher jederzeit was genaue geändert wurde. So kann es, wenn das System instabil wird, die letzten Änderungen jederzeit rückgängig machen.

Ich freue mich nicht nur deshalb schon sehr auf das Device und bete zum Gott der Post, er möge die Weihnachtsmüdigkeit aus den Knochen der Post-Angestellten vertreiben. :D

Teilen

Hinterlasse deine Meinung