webOS: Entwickler geben Mochi-Redesign als Open-Source frei

webOS Mochi 01

Über zweieinhalb Jahre nachdem HP die Arbeiten an webOS einstellte veröffentlichen die Entwickler nun das geplante Redesign und stellen es quelloffen für andere Entwickler zur Verfügung.

Das Redesign des Betriebssystems, welches intern „Mochi“ genannt wurde, zeigt dabei die letzten Ideen und Konzepte, die die Entwickler hatten, bevor HP den Schlussstrich zog. Zentraler Teil dieses Redesigns ist ein stark minimalistischeres User-Interface, welches schon damals ein „Flat-Design“ zeigte – bevor Apple und Google derlei Ideen aufgriffen und in ihre Systeme einfließen ließen. Darüber hinaus arbeiteten die Entwickler auch an einer Möglichkeit, die webOS-Cards für besseres Multitasking in mehreren Spalten darstellen zu können – etwas, das wir heute aus dem Snap-Mode von Windows 8 kennen.

Nun wurde die gesamte Entwicklung des Mochi-Redesigns als Open-Source veröffentlicht – 3rd-Party-Entwickler können auf diese zugreifen und beispielsweise verschiedene Elemente in eigene Entwicklungen implementieren. Die Entwickler haben ihre Arbeiten darüber hinaus gut dokumentiert, sodass auch ein entsprechendes Wiki zur Verfügung steht.

Wieder einmal zeigt sich, dass webOS seiner Zeit offensichtlich voraus war und bereits vor Jahren Bedienelemente in der Pipeline hatte, die die Konkurrenz erst zu einem späteren Zeitpunkt in eigenen Alternativen einbaute. Wie dem auch sei, die Zeit von webOS ist definitiv vorbei, die Entwickler kümmern sich nun um die SmartTV-Oberfläche für LG, vielleicht werden sich einige Elemente des Mochi-Designs ja auch dort wiederfinden.

webOS Mochi 02

Quelle Enyo via The Verge

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Wie geht das?). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.