webOS wird Open Source

Wir haben heute bereits angekündigt, dass HP heute auf einer Pressekonferenz zur Zukunft von webOS informieren wollte und nun war es soweit. Wie das Unternehmen soeben via Pressemitteilung mitgeteilt hat, wird webOS Open Source. Damit stellt man ein Betriebssystem mit sehr viel Potential nicht nur diversen Hardware-Herstellern zur Verfügung, sondern auch der Entwickler-Community. Das heißt aber keinesfalls, dass man webOS nicht weiterentwickeln wird und auch der Support für das System soll fortgesetzt werden.

HP plans to continue to be active in the development and support of webOS.

Der Ansatz ist durchaus interessant und aus dem leider etwas früh tot gesagten Betriebssystem könnte noch etwas werden. Jetzt muss ich natürlich zeigen, ob sich Unternehmen finden, die HP bei der Weiterentwicklung unterstützen, oder ab am Ende alles an HP selbst und der Community hängen bleibt. Was meint ihr, hat webOS so noch eine Chance?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Tesla Cybertruck offiziell vorgestellt in Mobilität

Black Friday Woche: Diese Amazon-Geräte sind reduziert in Schnäppchen

ALDI TALK Jahrespaket gestartet in Tarife

VW OS: Volkswagen will zur Software-Marke werden in Mobilität

Jabra Elite 75t im Test in Testberichte

5G in den USA: Donald Trump bittet Tim Cook von Apple um Hilfe in News

Xiaomi baut neue Fabrik für 5G-Flaggschiffe in Marktgeschehen

Samsung Galaxy A71: Leak zeigt das Design in Smartphones

Apple will iOS 14 stabiler machen in Firmware & OS

PayPal startet Business Debit Mastercard in Fintech