WhatsApp: Eigene Kryptowährung zum Bezahlen geplant

Facebook soll eine Kryptowährung für WhatsApp geplant haben, mit der Nutzer dann zum Beispiel über den Messenger Geld austauschen können.

Laut einem aktuellen Bericht von Bloomberg soll Facebook derzeit an einer eigenen Kryptowährung für den Messenger WhatsApp arbeiten. Geplant ist ein Stablecoin, um Schwankungen so gut es geht zu verhindern.

Der Fokus bei dieser Idee liegt auf Indien, hier könnte sich die Kryptowährung als Bezahlmethode innerhalb von WhatsApp durchsetzen. Facebook selbst wollte diese Entwicklung zwar nicht bestätigen, gab aber an, dass man wie viele andere Unternehmen im Bereich „Blockchain“ aktiv ist. Ein kleines Team arbeitet an neuen Konzepten, welches das sind will man aber nicht verraten.

Facebook baut Blockchain-Team aus

Mit über 200 Millionen Nutzern ist Indien ein wichtiger Markt für WhatsApp und mit dieser Zahl hat man noch nicht mal alle aktuellen und zukünftigen Nutzer abgedeckt. Nach China ist Indien eines der größten Länder und könnte daher auch im Fokus bei der Entwicklung dieser Idee stehen.

Facebook hat sich 2014 übrigens David Marcus von PayPal geschnappt, der scheint in den letzten Monaten ein knapp 40-köpfiges Team bestehend aus Experten der Blockchain-Szene aufgebaut zu haben.

Das Projekt ist aber noch weit von einer finalen Form entfernt, Facebook soll zum Beispiel noch immer an der genauen Strategie dieser Kryptowährung arbeiten. Aber es wäre eine Möglichkeit, um WhatsApp irgendwie zu monetarisieren und ich denke da werden wir in Zukunft einige Ansätze sehen.

2019 kommt aber erst mal die Werbung.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.